SAP nimmt von SAP-SI-Delisting Abstand

Kleinaktionäre machen Pläne der Walldorfer zunichte

Die Kleinaktionäre haben mit ihrer Strategie Erfolg gehabt: Der Walldorfer Softwarekonzern SAP hat seine Pläne für eine Streichung seiner Tochterfirma SAP Systems Integration (SAP SI) vom Börsenzettel auf Eis gelegt. „SAP hat im Laufe des Prozesses festgestellt, dass das mit enormen rechtlichen Risiken behaftet ist“, sagte SAP-SI- Finanzvorstand Joachim Müller am Donnerstag.

Der Aufwand hätte die durch die rechtliche Integration erwarteten Einsparungen zunichte gemacht. Statt des geplanten Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrages mit SAP SI, für den die Zustimmung der Hauptversammlung nötig wäre, erwögen SAP und SAP SI nun etwa, einen Kooperationsvertrag abschließen, um ihre Zusammenarbeit wie geplant zu vertiefen. Das erst vor sechs Wochen angekündigte Delisting von SAP SI werde SAP auf absehbare Zeit nicht weiter verfolgen.

SAP Deutschland hält 91,6 Prozent an der Dresdner Beratungs- und Dienstleistungs-Tochter. Europas größter Softwarekonzern SAP war im Frühjahr im ersten Anlauf gescheitert, seinen Anteil an SAP SI auf 95 Prozent aufzustocken und die Gesellschaft durch eine Zwangsabfindung (Squeeze Out) von der Börse zu nehmen. Der Kurs der inzwischen nur noch im General Standard notierten Aktie lag am Donnerstag mit 24,35 Euro deutlich über den 20,40 Euro, die SAP geboten hatte.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu SAP nimmt von SAP-SI-Delisting Abstand

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. November 2004 um 9:28 von Taghih hamid

    SAP SI und kleine Aktionaere
    SAP SI will sich demnaechst in einer gefaehlichen Market Iran angagieren und das koennte fuer Aktionaere viel Geld kosten. Wir vermuten SAP SI wird im Iran mit bevorstehnden Projekte schwierigkeiten haben und seine Image und Geld verlieren. Das koennte auch fuer SAP AG teuerer werden. Kleine Aktionaere sollen aufpassen.

    • Am 29. April 2005 um 14:27 von ali naraghi

      AW: SAP SI und kleine Aktionaere
      Guten Tag,
      ist es wahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *