Firefox 1.0 Final steht zum Download

Software soll Internet Explorer Marktanteile abnehmen

Der von der Mozilla Foundation entwickelte Browser Firefox steht für Windows-User seit wenigen Minuten zum kostenlosen Download zur Verfügung. Auch eine Linux-Version steht im Internet bereit. In den vergangenen Monaten hatte die Software für Schlagzeilen gesorgt, da sie dem übermächtigen Internet Explorer Marktanteile abgenommen hat.

Das für heute angekündigte Release unterscheidet sich kaum von den Vorversionen, die in letzter Zeit veröffentlicht wurden. Mozilla-Sprecher Bart Decrem erklärte im Interview mit ZDNet, dass „keine Überraschungen“ mehr zu erwarten sind. Lediglich einige kleinere Bugfixes, eine neue Browser-Startseite sowie Mehrsprachigkeit soll Release 1.0 mit sich bringen.

Analysten hatten den Browser-Krieg nach dem Sieg des Microsoft Internet Explorer über Pionier Netscape bereits vor Jahren für beendet erklärt. Obwohl zwischenzeitlich mehrere Alternativen an der Vormachtsstellung der Microsoft-Browsers rütteln wollten, könnte sich der Platzhirsch mit einem Marktanteil von mehr als 90 Prozent mit großem Abstand an der Spitze halten.

Durch die schnelle Marktakzeptanz der Firefox-Vorversionen mit neuem Selbstbewusstsein ausgestattet, will die Mozilla Foundation mit Firefox bis Ende 2005 zehn Prozent Marktanteil erreichen. An der erfolgreichen Umsetzung dieses Plans zweifelt kaum jemand. Auf vielen Websites ist der Marktanteil schon jetzt deutlich höher.

ZDNet hat sich mit Mozilla-Sprecher Bart Decrem über die Mozilla Foundation, die Ziele der Organisation und den Firefox-Browser unterhalten.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Firefox 1.0 Final steht zum Download

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. November 2004 um 18:57 von geil

    geil
    geil

  • Am 9. November 2004 um 20:13 von Kempten.biz

    Allgäu Firefox Party am Donnerstag, 02. Dezember 2004, 20.30 Uhr
    Allgäu Firefox Party am Donnerstag, 02. Dezember 2004, 20.30 Uhr
    Motto: Freiheit fürs Internet – Freiheit für Alle!

    Es tut sich wieder was auf dem Browsermarkt, Microsofts Internet Explorer verliert seit Monaten Markanteile. Freilich ändern 92 anstatt 95 Prozent nichts am Monopol – doch für den Konkurrenten, der die Anteile abjagen konnte, sind diese Peanuts so groß wie Kokosnüsse. Dabei steht der offizielle Start von Firefox 1.0 an diesem Dienstag erst noch bevor. Inzwischen laufen die letzten Stunden, und die Open-Source-Community ist weltweit wie im Rausch.

    Das äußert sich im Augenblick vor allem in einer regelrechten Spendenwut. Ende Oktober hatte die Mozilla Foundation in den USA zu Spenden für eine ganzseitige Werbekampagne in der New York Times aufgerufen. Ziel der Organisatoren waren 70.000 Dollar, inzwischen haben sie die Aktion bei rund 300.000 Dollar vorzeitig beendet. Das überschüssige Geld soll nun in weitere PR-Aktivitäten, zum Beispiel Partys rund um den Firefox-Launch fließen.

    Location: Meckatzer Bräu Engel (Neustadtengel) in Kempten Prälat-Götz Str. 17
    87439 Kempten
    Info! Termin: Donnerstag, 02. Dezember 2004, 20.30 Uhr
    Wo: Meckatzer Bräu Engel (Neustadtengel) in Kempten Prälat-Götz Str. 17
    87439 Kempten

    Telefon: 0831/5 65 64 89

    Gerne kann jeder interesierte Personen mitbringen.

    Infos unter:
    http://www.kempten.biz/

    Anmeldung unter:
    http://www.openforce.at/mozparty2/?party=424

  • Am 27. November 2004 um 21:27 von Werner Frank

    FireFox
    Habe das Programm 4 Wochen getestet
    ERGEBNIS FÜR MICH : Von jetzt auf nachher hatte er keine Internetseiten mehr aufgebaut das Lesezeichen kam nicht mehr hoch.Keine Möglichkeit die Lesezeichen zu Verschieben.Keine Übernahme von URL aus der Post (e-Mail Programmen )Firfoxe hat sich langsam Verabschiedet (LEIDER)muste 2 X Nach-
    installieren beim 3.X habe ich aufgegeben
    bin wieder beim IE MS (WIN 98SE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *