Minicomputerhersteller Kontron auf Wachstumskurs

Gewinn fast verdoppelt - Rekordwerte für viertes Quartal prognostiziert

Der bayerische Minicomputerhersteller Kontron hat im dritten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres 2004 deutlich zugelegt und stellt für das laufende vierte Quartal Rekordwerte in Aussicht. Der Quartalsumsatz wurde um 18,4 Prozent auf 64,3 Millionen Euro gesteigert. Das EBIT legte gegenüber dem Vorjahresquartal um knapp 52 Prozent auf 4,4 Millionen Euro zu. Der Nettogewinn konnte sogar fast verdoppelt werden. Wie Kontron heute mitteilte, fuhr das Unternehmen im abgelaufenen Quartal 3,1 Millionen Euro ein (Q3 2003: 1,6 Millionen Euro).

Der Auftragsbestand hielt zum Quartalsende bei 102 Millionen Euro und damit leicht über dem Wert des Vorjahreszeitraums von 98 Millionen Euro. Die höchsten Zuwächse konnten laut Kontron in Russland verzeichnet werden. Hier legte der Auftragsbestand um 68 Prozent zu. Für das aktuelle Geschäftsjahr bekräftigte das Unternehmen seine Umsatz- und Gewinnprognose. Der Umsatz soll gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent zulegen, das EBIT auf 20 Millionen Euro verdoppelt werden.

Für das laufende vierte Quartal rechnet Kontron mit Rekordwerten bei Umsatz und Gewinn. Grundlage für die optimistischen Erwartungen sei die hohe Zahl der Entwicklungsaufträge (Design Wins) der vergangenen zwölf Monate, so Kontron in einer entsprechenden Aussendung. Diese Aufträge sollen nach Unternehmensangaben auch für weiteres Wachstum im kommenden Geschäftsjahr 2005 sorgen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Minicomputerhersteller Kontron auf Wachstumskurs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *