Ausgesperrt: Keine Songs mehr für Itunes-4.2-Nutzer

Apple erwartet keine größeren Auswirkungen

Wie bereits seit einiger Zeit angekündigt hat Apple Nutzer der Software Itunes 4.2 den Zugang zum Music Store endgültig gesperrt. Um Songs zu kaufen, müssen Anwender die Versionen 4.5, 4.6 oder 4.7 nutzen.

Das Unternehmen erwartet durch diesen Schritt keine größeren Auswirkungen. „Weniger als fünf Prozent aller Itunes-Kunden nutzen die Version 4.2. Sie nach einem Update auf das kostenlose Itunes 4.7 zu fragen ist keine große Sache“, so Apple in einem Statement.

Apple nutzt neue Versionen von Itunes häufig dazu, ungeliebte Plugins außer Gefecht zu setzen. Dazu gehören vor allem Programme, die das im Itunes Music Store verwendete Digital Rights Management deaktivieren oder umgehen.

Themenseiten: Apple, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ausgesperrt: Keine Songs mehr für Itunes-4.2-Nutzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *