AOL will 700 Stellen streichen

Den Großteil in der Firmenzentrale im US-Bundesstaat Virginia

Informierten Kreisen zufolge will der Onlinedienst America Online in den USA 700 Stellen streichen. Besonders betroffen sollen verschiedene Abteilungen in der Firmenzentrale im US-Bundesstaat Virginia sein. Ein Sprecher des Unternehmens wollte sich dazu nicht äußern.

AOL kämpft seit einigen Jahren mit sinkenden Mitgliederzahlen und hat bereits mehrere Restrukturierungsmaßnahmen hinter sich gebracht. Erst im vergangenen Dezember wurden in Kalifornien 450 Jobs gestrichen und mehrere Büros geschlossen.

Im dritten Quartal, das am 30. Juni abgeschlossen wurde, hatte AOL nach eigenen Angaben 23,4 Millionen Mitglieder. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es noch 25,3 Millionen. Letzten Monat hat AOL eine groß angelegte Werbekampagne gestartet, um diesem Trend entgegenzuwirken.

Themenseiten: AOL, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL will 700 Stellen streichen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *