Gateway kauft Aktienpaket von AOL zurück

Deal hat ein Volumen von 315,6 Millionen Dollar

Der Computerbauer Gateway will Aktien im Wert von 315,6 Millionen Dollar zurückkaufen, die derzeit im Besitz des Onlinedienstes America Online sind. Die Anteilsscheine wurden 1999 als Teil einer weitreichenden Kooperation von AOL gekauft.

Gateway will AOL 185,6 Millionen Dollar in Cash und die restlichen 130 Millionen Dollar durch Umsatzbeteiligungen zurückzahlen. Einem Unternehmenssprecher zufolge will Gateway die Transaktion jetzt durchführen, da die Aktien schon im Dezember zu einem höheren Kurs zurückgekauft werden müssen.

Die Beteiligung von AOL an Gateway geht auf das Jahr 1999 zurück, als der Onlinedienst 800 Millionen US-Dollar in den Computerbauer investieren wollte, seine Dienstleistungen besser zu positionieren. Gateway sollte bei der Vermarktung von AOL behilflich sein, AOL den Backbone für den ISP Gateway.net bereitstellen und man wollte gemeinsam Internet Appliances entwickeln.

Da diese Geräte doch nie zum erhofften Erfolg wurden und auch der Gateway-ISP eingestellt wurde, blieb von der groß angelegten Kooperation letztendlich nur noch ein Agreement über die Auslieferung der AOL-Software.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gateway kauft Aktienpaket von AOL zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *