Exploit.HTML.Mht hatte im zweiten Quartal größte Verbreitung

Experten: Bedrohung wächst jedes Quartal um 15 Prozent

Dem Sicherheitsspezialisten Scansafe zufolge hatte der Virus „Exploit.HTML.Mht“ im zweiten Quartal die größte Ausbreitung. Durch eine Lücke im Microsoft Internet Explorer kann er schädlichen Code auf einen Rechner laden. Die Zahl der Infektionen sei doppelt so hoch gewesen wie bei anderen Schädlingen.

„Wir waren unter anderem von den Wachstumsraten der Bedrohungen überrascht“, so Roy Tuvey von Scansafe. Jedes Quartal sei ein 15-prozentiges Wachstum zu verzeichnen. Die Angriffe konzentrieren sich hauptsächlich auf Lücken in Browsern.

Laut Scansoft finden 21 Prozent der Virus-Attacken am Mittwoch statt, nur sechs Prozent am Wochenende. Dies sei auf die Tatsache zurückzuführen, dass die meisten Schädlinge am Wochenende ins Netz gelangen und sich während der Arbeitswoche dann ausbreiten. Trojaner und Würmer seien zwar ein ernstes Problem, aber nur für 19 Prozent aller Angriffe verantwortlich.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Exploit.HTML.Mht hatte im zweiten Quartal größte Verbreitung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *