Canon profitiert von Digitalkamera-Boom

Jahresprognose angehoben

Canon hat im abgelaufenen dritten Quartal 2004 dank starker Absätze bei Farbdruckern und Digitalkameras seinen Nettogewinn um 39,4 Prozent auf knapp 102 Milliarden Yen (753,9 Millionen Euro) gesteigert. Damit konnte der japanische Konzern nach eigenen Angaben zum ersten Mal in einem Quartal die 100-Milliarden-Yen-Hürde überspringen und übertraf sowohl die eigenen Erwartungen als auch die Einschätzungen der Analysten. Ursprünglich hatte Canon mit einem Quartalsgewinn von 84 Milliarden Yen (620,8 Millionen Euro) gerechnet. Der Umsatz legte gegenüber dem Vorjahresquartal um 9,2 Prozent auf 838,3 Milliarden Yen (6,2 Milliarden Euro) zu, teilte Canon mit.

Für das laufende Geschäftsjahr hob Canon seine Gewinnprognose zum wiederholten Male an und prognostiziert einen Nettogewinn in Höhe von 339 Milliarden Yen (2,5 Milliarden Euro). Noch im Juli dieses Jahres war der Konzern von einem Nettogewinn in Höhe von 320 Milliarden Yen (2,36 Milliarden Euro) ausgegangen. Der Umsatz soll dagegen unverändert bei 3,47 Billionen Yen (25,6 Milliarden Euro) liegen.

Laut Wall Street Journal würde Canon bei Erreichen seiner Ziele sowohl bei Umsatz als auch Gewinn neue Rekordwerte erreichen. Nach Konzernangaben verzeichnen die Kernprodukte wie Farbdrucker und Digitalkameras im laufenden Quartal bereits reißende Absätze.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon profitiert von Digitalkamera-Boom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *