SGI Supercomputer: Zwei Rekorde an einem Tag

10.240 Itanium 2-CPUs mobilisieren 51,9 Teraflops

Mit dem neuen Columbia-Supercomputer der NASA hat Hersteller SGI erstplatzierten NEC Earth Simulator als weltweit leistungsfähigsten Rechner abgelöst. Dass an diesem Tag aber ein weiterer Geschwindigkeitsrekord aufgestellt wurde, ist weitgehend unbekannt.

So wurden die 42,7 Teraflops nur von 16 der 20 Server errechnet, aus denen der Columbia Supercomputer besteht. 2048 der insgesamt 10.240 CPUs waren also untätig. Unter Nutzung aller Ressourcen kam Columbia Beobachtern zufolge auf eine Rechenleistung von 51,9 Teraflops.

Die neueste Top 500-Liste der weltweit leistungsfähigsten Rechner wird am 8. November veröffentlicht. Der bislang erstplatzierte NEC Earth Simulator, der eine Rechenleistung von 35,9 Teraflop mobilisieren kann, wurde bereits am 15. September von IBMs Blue Gene/L mit 36 Teraflop entthront. Zwar konnte IBM die letzten Monate nutzen, um seinen Supercomputer noch etwas zu optimieren, ob das Ergebnis von Columbia erreicht werden kann, ist jedoch fraglich.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SGI Supercomputer: Zwei Rekorde an einem Tag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *