VIA kündigt weltweiten Einsatz des K8T890-Chipsets an

Erste Motherboards der Hersteller ABIT, ASUS, EPoX, Gigabyte und MSI werden Mitte des vierten Quartals erwartet

VIA Technologies hat heute eine weitreichende Unterstützung des Chipsets VIA K8T890 durch führende PC-Motherboard-Hersteller bekannt gegeben. Dadurch kann die Integration von PCI-Express-Grafik- und Peripherie-Komponenten auf der AMD-Plattform realisiert werden.

Die VIA K8T890 Chipsets unterstützen die komplette Palette von AMD-Prozessoren der Serien Athlon 64, Athlon 64 FX, Opteron und Sempron. Ausgestattet mit einer PCI-Express-x16-Verbindung mit bis zu 8 GB/s dedizierter Grafikbandbreite, sind die Chipsets der K8T890-Serie für den nahtlosen Einsatz mit den neuesten PCI-Express-Grafikkarten ausgelegt. Darüber hinaus stehen bis zur vier PCI-Express-x1-Verbindungen für bandbreitenintensive Peripherie-Komponenten zur Verfügung.

Zu den ersten Motherboard-Herstellern, die Produkte basierend auf der fortschrittlichen VIA-K8T890-Architektur anbieten, zählen ABIT, ASUS, EPoX, Gigabyte und MSI.

Die Auslieferung der VIA K8T890 Chipsets an Motherboard-Hersteller und Systemintegratoren startet im Oktober 2004. Erste Produkte werden im November 2004 erwartet.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VIA kündigt weltweiten Einsatz des K8T890-Chipsets an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *