SAP übertrifft Prognosen

Unternehmen hält an seinen Zahlen fürs vierte Quartal fest

SAP hat mit seinen am frühen Morgen veröffentlichten vorläufigen Zahlen die Prognosen der Analysten für das dritte Quartal übertroffen. Das Unternehmen will seine selbst gesteckten Ziele für das Gesamtjahr erreichen.

Der Gesamtumsatz betrug 1,8 Milliarden Euro (2003: 1,7 Milliarden Euro). Dies entspricht einem Anstieg von acht Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Ohne Berücksichtigung der Wechselkurseinflüsse1 erhöhte sich der Gesamtumsatz im gleichen Zeitraum um elf Prozent. Das Betriebsergebnis stieg gegenüber der Vorjahresperiode um zwölf Prozent auf 461 Millionen Euro (2003: 413 Millionen Euro).

„Mit einem überzeugenden Gesamtergebnis in diesem Quartal hat SAP erneut Marktanteile gegenüber den wichtigsten Wettbewerbern hinzugewonnen“, kommentierte SAP-Vorstandssprecher Henning Kagermann die Zahlen. Sein Unternehmen richte alle Lösungen auf die Enterprise Service Architecture aus.

Das Unternehmen erwartet unverändert eine Steigerung des Softwarelizenzumsatzes von rund zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dementsprechend sollen im vierten Quartal die Einnahmen in diesem Bereich um rund sieben bis acht Prozent ansteigen. Der Ausblick basiert auf einem angenommenen Dollar/Euro-Wechselkurs von 1,22 Dollar. Bisher ging das Unternehmen von einem Wechselkurs von 1,25 Dollar aus.

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SAP übertrifft Prognosen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *