Macs werden mehr geliebt als Windows-PCs

75 Prozent vermuten in XP noch hunderte Fehler

83 Prozent der Apple-User halten ihre Rechner gegenüber Windows-PCs für überlegen. Die Hauptvorteile der „Apfel-Kisten“ sehen ihre Benutzer vor allem in der einfacheren Bedienung (86 Prozent), der höheren Qualität (78 Prozent), der erweiterten Funktionalität (56 Prozent) und der technischen Überlegenheit (53 Prozent).

Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des US-amerikanischen Duplizier- und Drucksysteme-Herstellers aus Minnesota, Primera Technology. Am wichtigsten ist für „Mackies“ das Design: 98 Prozent finden ihren Mac schöner und eleganter als die Konkurrenz aus der Windows-Welt.

Als Hauptnachteile räumt die Mac-Anhängerschaft allerdings die höheren Gerätepreise (42 Prozent) und die Einschränkungen bei der Verfügbarkeit von Software (11 Prozent) ein. Für Windows-Anwender stellt die weltweite Standardisierung des Microsoft-Betriebssystems das Hauptargument für ihre Wahl dar (60 Prozent). 46 Prozent empfinden die breite Auswahl an Windows-PCs auf dem Markt als Vorteil. Ein Viertel (26 Prozent) geht von einer höheren Gerätequalität aus. Nur 20 Prozent glauben, dass Windows Mac OSX technisch tatsächlich überlegen ist. 12 Prozent halten Windows-PCs sogar für einfacher zu bedienen als Mac-Rechner.

Hauptnachteile der Windows-Umgebung stellen nach dem Votum von 60 Prozent der User Sicherheitsprobleme dar. 53 Prozent beklagen fehlerhafte Software und 47 Prozent stöhnen über häufige Systemabstürze. Fast drei Viertel (74 Prozent) der „Windower“ gehen davon aus, dass Windows XP, trotz Service Pack 2, immer noch hunderte Fehler aufweist. 40 Prozent gehen sogar von tausenden Fehlern aus. Vor allem bei den Emotionen spalten sich die Welten. „Mackies lieben ihre Geräte mehr als doppelt so stark als Windower“ kommentiert Primera-Europachef Andreas Hoffmann das eindeutige Ergebnis.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Macs werden mehr geliebt als Windows-PCs

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Oktober 2004 um 8:28 von Rolf L.

    Design am wichtigsten?
    <schnipp>
    Am wichtigsten ist für "Mackies" das Design: 98 Prozent finden ihren Mac schöner und eleganter als die Konkurrenz aus der Windows-Welt.
    <schnapp>

    Nur weil ich meinen Mac schöner finde, ist es mir nicht am Wichtigsten! Bei mir ist es einfach das Packet was stimmt. Man hat Macs länger und wächst somit auch mehr mit ihm zusammen. Und ausserdem tut er immer alles, was ich von ihm will. Meinem Windows XP (in der Firma) ist da wesentlich zickiger und umständlicher.

  • Am 19. Oktober 2004 um 19:12 von Gerald

    Tausende Fehler ?
    Neuer Rechner, XP SP1, 5 min Online um Sicherheitsupdates von MS zu laden => 8 Viren/Spyware/Trojaner. Das ist eigentlich nur ein Fehler, aber der reicht !!!

    • Am 20. Oktober 2004 um 7:31 von anonymus

      AW: Tausende Fehler ?
      Selber Schuld wenn man heutzutage ohne Firewall und Antivirus ins Inet geht.

  • Am 19. Oktober 2004 um 23:50 von Realist

    Apfelkiste?
    Wie bei der Ernährung schon bekannt, schimmert es im PC-Markt langsam durch:

    Obst ist gesund, nascht mehr Apple!

    Wer die Chance hat, auf Mac umsteingen zu können und es unterlässt, ist selber schuld.

    Gruss an alle Appler von einem, dem es nicht vergönnt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *