Apple plant sechs kleinere Läden

CFO: Mehr Menschen an mehr Orten können erreicht werden

Apple Computer hat auf seiner Quartalspressekonferenz die Eröffnung von sechs kleineren Stores bestätigt. CFO Oppenheimer sagte, man kann so mehr Menschen an mehr Orten erreichen, wollte aber keine weiteren Einzelheiten nennen.

Seit Mitte 2001 treibt Apple den Aufbau eigener Geschäfte voran, in denen das gesamte Produktportfolio präsentiert wird. Seitdem hat das Unternehmen mit verschiedenen Konzeptionen experimentiert. So wurden unter anderem in New York, Chicago und San Francisco Flagship Stores eröffnet, die auch außen ein besonderes Design aufweisen.

Während sich Unternehmen wie Gateway von eigenen Ketten verabschieden mussten, scheint Apple mit diesem Konzept erfolgreich zu sein. So sei dort im abgelaufenen Quartal mit 376 Millionen Dollar fast der doppelte Umsatz des entsprechenden Vorjahreszeitraums erwirtschaftet worden.

Themenseiten: Apple, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple plant sechs kleinere Läden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *