Sun mit Solaris-basiertem Java-Desktop

Vorgängerversion hatte noch einen Linux-Unterbau

Sun Microsystems hat eine Solaris-basierte Version des Java-Desktop-Systems auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um ein Bundle aus Betriebssystem, dem Mozilla-Browser, Staroffice und anderer Desktop-Software. Die im vergangenen Jahr veröffentlichte erste Version basiert auf Novells Suse Linux.

Die nächste Version, JDS 3, soll Ende des Jahres zur Verfügung stehen und einfacher zu nutzen sein. Im Rahmen einer Promo-Aktion kann die Software für einen Zeitraum von einem Jahr für 50 Dollar genutzt werden. Das Paket kann direkt von der Sun-Website heruntergeladen werden.

In letzter Zeit versucht Sun, den Drive hinter dem Open Source-Betriebssystem auf die Solaris-Plattform zu übertragen und promotet aggressiv die x86-Version seines Unix-Derivats. Sun zielt damit hauptsächlich auf den Konkurrenten Red Hat. Solaris soll bis Ende des Jahres quelloffen werden.

Themenseiten: Software, Sun Microsystems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun mit Solaris-basiertem Java-Desktop

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *