Handy als digitaler Messeführer

Persönliches Navigationssystem speichert Routenpläne

Forscher des Fraunhofer Instituts für Graphische Datenverarbeitung (IGD) haben ein neues System entwickelt, mit dem Messebesucher spezifische Informationen zu Ausstellungen oder Veranstaltungen direkt auf ihr Handy herunter laden können sollen. Xguid fungiere dabei als persönliches Navigationssystem, speichert individuelle Routen- und Zeitpläne und kann Gäste zu gewünschten Messeständen führen.

Der neue Service soll spezielle Handhelds oder PDA-Computer überflüssig machen. „Fast jeder Messebesucher verfügt mittlerweile über ein Handy, so dass der mobile Informationsservice nun weiteren interessierten Gästen zur Verfügung steht“, erklärt Gerald Bieber, Leiter der Abteilung Mobile Multimedia Technologie am IGD.

Im Vorfeld der Messung oder direkt vor Ort werden die Informationen auf ein mit Java und Wap verfügbares Standard-Mobiltelefon geladen. Um den Service zu nutzen, muss der Handy-User eine Premium-SMS mit dem Wortinhalt „Xguide“ an die Rufnummer 44466 schicken. Laut IGD betragen die Kosten für die Nutzung 1,99 Euro. Mit einer neu entworfenen XyberScout-Plattform soll nun der elektronische Informationsservice in Zukunft auch als Tourismus- und Flughafen-Guide eingesetzt werden können.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handy als digitaler Messeführer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *