Microsoft: Deutscher Media Player 10 zum Download

Software bietet überarbeitete Oberfläche und dient als Sprungbrett für Portable Media Centers

Microsoft hat die deutsche Version vom Windows Media Player 10 zur Verfügung gestellt. Die Software verfügt über eine runderneuerte Oberfläche und soll die Übertragung von Mediendateien auf portable Abspielgeräte vereinfachen.

Die wichtigsten Bedienelemente sind an den oberen Rand gerückt und das gesamte Interface der Software macht einen aufgeräumteren Eindruck als bei der Vorgängerversion. In der Medienbibliothek werden künftig neben Musik und Videos auch Bilder und TV-Aufzeichnungen erfasst.

Microsoft will mit dem Media Player 10 auch einer neuen Gerätegattung zum Durchbruch verhelfen: den „Portable Media Centers“. Im Gegensatz zu den bereits seit einigen Jahren verfügbaren tragbaren Videoplayern sind die Media Centers mit einem Windows-Betriebssystem ausgestattet und sollen die einfache Übertragung von Content aus der Medienbibliothek – Filme, Musik, digitale Bilder und TV-Aufzeichnungen – ermöglichen.

Ein Assistent soll künftig für eine vereinfachte Übertragung von Dateien auf mobile Geräte sorgen, allerdings nur, wenn diese zum neuen Player kompatibel sind. Zu den Neuerungen unter der Oberfläche gehören DRM-Funktionen, wodurch im Rahmen eines Abonnements erworbener Content auch auf mobilen Playern abspielbar sein soll. Auf dem deutschen Markt sind bislang jedoch keine entsprechenden Dienste verfügbar.

Auch die Zahl der direkt in den Player integrierten Media-Dienste hält sich bislang in Grenzen. Aktuell sind nur eine überarbeitete Version von MSN Music sowie Tiscali Music verfügbar.

Der neue Media Player 10 ist Teil der Initiative Microsofts, sein in die Jahre gekommenes Betriebssystem Windows XP mit neuen Funktionen aufzupeppen, um die Zeit bis zum für 2006 geplanten Nachfolger Longhorn zu überbrücken. Die Software kann im ZDNet Download-Channel heruntergeladen werden.

Themenseiten: Personal Tech, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Microsoft: Deutscher Media Player 10 zum Download

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Oktober 2004 um 10:28 von Alexander Stroehl

    Download noch nicht verfügbar
    Schade, dass MS den Download noch nicht geändert hat. Momentan verzweigt Ihr Link auf den MP9-Download…

    Hätten Sie evtl. auch vorher mal prüfen können.

    • Am 13. Oktober 2004 um 10:32 von Alexander

      AW: Download noch nicht verfügbar
      Nehme alles zurück, jetzt geht es doch. Warum auch immer. *grübel*

  • Am 17. Oktober 2004 um 22:55 von Peter Heusel

    Erweiterte DRM-Funktionen als Feature
    Was M$ damit vorhat sollte jedem klar sein. Alle Dateien, die abgespielt wurden werden festgehalten und damit wieder mal einen Datenstamm erstellt, was wieder mal die Vorraussetzung zum Ausspionieren erfüllt. Das wird tief ins Betriebssystem eingebunden und wird demnächst wohl nicht mehr abstellbar sein……..

    • Am 18. Oktober 2004 um 23:50 von O-Brian

      AW: Erweiterte DRM-Funktionen als Feature
      Es ist doch allgemein bekannt dass Microsoft sich als Big Brother aufspielen will.. Und wer mal Bill Gates Buch "der weg nach vorn" gelesen hat, der erkennt das Billiboy seine weit gesteckten Ziele die er in seinem Buch bereits 1995 geschildert hat fast alle realität geworden sind, kann einem ja Angst und bange werden.
      Ich trau keinem "Kleinweich" Produkt über den Weng und bin auch auf Linux umgestiegen da gibt es kein DRM kein Kopierschutz und sonstigen Mist und keine Überwachungsmöglichkeit ausser die des "root" und nicht re(d)mo(n)te….

      Grüzi O-Brian

    • Am 19. Oktober 2004 um 20:56 von Jörg Hopf

      AW: AW: Erweiterte DRM-Funktionen als Feature
      Da kann ich nur voll und ganz zustimmen.
      Es lebe die freie Software…..
      Leider hat es Microschrott noch nie interessiert was Ihre Kunden wirklich haben wollen. Und die Ihre Kunden wollen nicht ausspioniert oder bevormundet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *