Lidl bringt Discount-PC für 1099 Euro

Rechner kommt mit 3,2 GHz schnellem Pentium4 sowie DVD-Brenner und Cardreader

Lidl bringt mit dem „Targa Visionary PCX 3200“ einen weiteren Discount-PC für 1099 Euro auf den Markt. Der Rechner ist allerdings nicht in ganz Deutschland zu haben. Angeboten wird er nur in den ostdeutschen Bundesländern sowie in Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern, Baden-Württemberg sowie Teilen von Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Herzstück ist der 3,2 GHz schnelle Intel Pentium4 mit Hyperthreading-Technologie. Beim Arbeitsspeicher hat der Discounter jedoch gespart: Im Gegensatz zum neuesten Deutschland-PC von Fujitsu-Siemens sind nicht 1024, sondern nur 512 MByte DDR-RAM verbaut. Erweiterbar ist dieser auf bis zu vier GByte. Bei der Grafik setzt der Hersteller auf die ATI All in Wonder X600 Pro (128 MByte).

Beim Motherboard kommt das Asus P5GD1 (in spezieller Targa Edition) mit Intel 915P Chipset-Technologie zum Einsatz. Die Festplatte stammt aus dem Hause Maxtor und fasst 250 GByte. Mit dabei ist außerdem ein Doublelayer DVD-Brenner von Toshiba (brennt maximal 16-fach), Speicherkartenleser, 54 Mbit Wireless-LAN-Stick (per USB am Rechner anschließbar) sowie eine Funktastatur und -Maus.

Beim bereits installierten Windows XP ist bereits das Service Pack 2 mit dabei. Außerdem hat Targa unter anderem die Works Suite 2005, das Pinnacle Studio sowie Ahead Nero 6 mit draufgepackt. Wie immer bei Aldi und Lidl gibt es eine dreijährige Herstellergarantie inklusive Vor-Ort-Service. Allerdings schließt der Discounter in seiner Werbung erstmals ausdrücklich das 30-tägige Rückgaberecht (bei funktionierender Ware) aus. Will heißen: Wer den Rechner kauft, der kann ihn nicht wie noch vor einigen Jahren nach wenigen Wochen problemlos im Supermarkt zurück geben.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

16 Kommentare zu Lidl bringt Discount-PC für 1099 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Oktober 2004 um 16:25 von Besserwisser

    Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
    Warum weisen Sie auf solche "Angebote" hin. Kein Wunder, dass bei LIDL die Dinger dann rumstehen und letztendlich häufig dann reduziert werden (habe ich schon mehrfach gesehen). Mir ist unverständlich, warum sie für sowas als Hinweis auch noch Werbung machen?

    • Am 11. Oktober 2004 um 17:40 von driemert

      AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Was ist an diesem Angebot schlecht?
      Habe wenig Ahnung, aber ausser dem Arbeitsspeicher von 512 MB ist doch alles okay. Oder
      Wo gibt es einen PC zu dem Preis, der besser ist?

    • Am 11. Oktober 2004 um 18:05 von re

      AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      ja da gebe ich Dir recht, aber leider frage ich mich warum macht ZDNET nicht für meine Computer Werbung für die großen wird gemacht aber der Computer selbst Herstellt nicht.

    • Am 11. Oktober 2004 um 18:09 von Fred

      AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Wenn man keine Ahnung hat, sollte man die Erfahrung anderer User auch respektieren und nicht mit einer unqualifizierten Meinung/Vermutung kommentieren.
      Das merkt man ganz deutlich bei den Hinweiss auf den Arbeitsspeicher.

      Warum ist wohl der letzte Lidl-Lieferant wohl in Insolvenz gegangen, weil jeder dritte Rechner wieder zur Reparatur zurück kam. Auch um den jetzigen Lieferanten ist es nicht besser bestellt.

      Also erst mal jemanden Fragen der auch Ahnung hat, bevor man einen Kommentar abgibt…..!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Am 11. Oktober 2004 um 18:52 von Fritz

      AW: AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Bla bla bla… wer nicht in der Lage ist, seine Meinung sachlich zu begründen, der sollte das Maul halten!

      Ich habe gerade selbst einen Rechner zusammengeschraubt, 3 GHz, 512 MB RAM, Windows2000, und der läuft spitzenmäßig.

    • Am 11. Oktober 2004 um 19:14 von fred

      AW: AW: AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Die Antwort war sachlich, im Gegensatz zu dieser hier. Auch wurde hier über Discounter-PC’s diskutiert und nicht um selbst zusammengebaute Rechner.

      Deswegen noch einmal, erst Gehirn (sofern vorhanden) einschalten, wenn möglich benutzen und erst dann antworten und nicht umgekehrt. !!!!!!!!!!!!!!!

    • Am 12. Oktober 2004 um 8:04 von mone

      AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Hallo,
      ich habe gerade einen bei MM gekauft zum gleichen Preis, den ich am nächsten Tag zurückgebracht habe, weil ein Lüfter im Ar… war. Jetzt überlege ich, den Lidl Rechner zu holen, gegen Targa ist doch nichts zu sagen und die Einzelteile sind doch auch ok, oder?

      Wer weiß denn, was und wo ich in dieser Preisklasse kaufen kann.
      Klar ist, wenn ich mir einen selbst baue wird es garantiert teurer, da ich aus meinem alten Rechner außer dem Diskettenlaufwerk ;) nichts mitnehmen kann.

    • Am 12. Oktober 2004 um 8:50 von Ahnung

      AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Beim Fachhändler deines Vertrauens – der apckt Dir auch das rein was Du haben willst ! Für das gleiche Geld oder sogar weniger ….

    • Am 12. Oktober 2004 um 9:56 von martin

      AW: AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      moin du insider,

      erläutere uns doch mal warum es targa nicht gut geht… wenn du kannst.
      wäre für jede info dankbar

    • Am 12. Oktober 2004 um 9:58 von Besserwisser

      AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Jeder, der ein Produkt kauft, von dem er als Laie wenig Ahnung besitzt, zahlt viel! Die die viel Werbung machen sind auch fast immer die teuersten. 512 MB Arbeitsspeicher und 250 GB Festplatte und eine 128MB-Graphikkarte und auch sonst dürftig (3,2 GHz Intel-Prozessor), ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach zu teuer (für den Euro-Preis sowieso, Hersteller kaufen Komponenten auf $-Basis!!). Entweder einen für die Bedürfnisse gerechten Computer vom Fachgeschäft (auch teuer) zurechtbauen lassen, besser Komponenten oder einen Basis-Computer über (EBay)-Online-Händler bestellen und Rest dazukaufen (spart ca. 200 €). Wenn Du nur Texte tippen willst, dann vergiss diese Energieschleuder und kauf einen mit Stromsparprozessor (Celeron oder Duron) und in Board integrierter einfacher Graphikkarte usw..

    • Am 12. Oktober 2004 um 11:51 von Chris

      AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      also wenn du selbst baust, muss es nit unbedingt teurer werden, kann sogar billiger werden und von den komponenten her besser…vielleicht ein AMD 64 oder so, schau einfach mal bei diversen online shops (wie z.b. http://www.alternte.de), dort findest du akutelle preise und wenn du testberichte zu den einzelnen komponenten brauchst geh auf http://www.tomshardware.de und http://www.computerbase.de…soviel zum selber bauen…

      Dann gibt es noch die möglichkeit das du zu einem händler deines vertrauens gehst und dir dort einen, auf deine ansprüche, zu geschnitten pc zusammenstellen lassen kannst…

      MfG

    • Am 14. Oktober 2004 um 21:12 von PC Schmiede aus Bayern

      AW: AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      Wieder ein PC von der Stange. Vielen Dank übrigens über euere Zustimmung zu den Fachhändlern *freu*

    • Am 16. Oktober 2004 um 13:09 von kepawo

      AW: AW: AW: Wieder ein LIDL-schlechter PC für teuer Geld !! Nicht noch Werbung machen !!
      dein Kommentar ist nicht schlecht. Dennoch hat ein Kauf bei Ebay gleich 2 Nachteile:1.) musst du dich soweit auskennen, dass du weißt, welche Technik du benötigst und 2.) kann das im Garantiefall zu ärgerlichen Verzögerugen führen. Hier spielt der Fachmann seine Stärken aus. Der als ‚auch teuer‘ spezifizierte PC wird zugeschnitten auf den Bedarf des Kunden zusammengebaut. In unserem Fall wird er nach Hause geliefert, aufgestellt und komplett angschlossen (Internet, Drucker etc.pp). Und sollte tatsächlich mal ein Fehler auftreten gilt je nach Vereinbarung eine Vor-Ort oder Bring-In-Garantie. In jedem Fall aber eine garantierte Hilfe innerhalb 48 Stunden. Immer noch zu teuer?
      PS.: Die Teile werden übrigens nur von sehr Großen in Dollar erstanden. Die meisten müssen ebenso wie jeder Andere in Euro zahlen.

  • Am 11. Oktober 2004 um 20:48 von helmutk

    noch`n TCPA Spion !!!
    nochne Spionage Büchse ausem Supermarkt und die könn`se sich auch an die Backe tackern und mim Kopf wackeln!!!!

    • Am 16. Oktober 2004 um 16:48 von Sebastian

      AW: noch`n TCPA Spion !!!
      Woher weißt du bitte, dass der Rechner mit TCPA kommt?

  • Am 12. Oktober 2004 um 23:55 von Realist

    Rückgabe gestrichen? Warum wohl?
    Das die Rückgabe diesmal nicht mehr möglich ist, sagt einiges über die Qualität der vergangenen PC-Angebote aus. Ob dies bei diesem Angebot ebenfalls zutrifft, darüber muss sich wohl jeder seine eigenen Gedanken machen.

    Der Trend zu Billig-PC vom Lebensmitteldiscounter hat auch Nachteile:

    Viel PC für wenig Geld ist scheinbar in Ordnung, aber sind die Komponenten drin, die man wirklich braucht?

    Grosses Softwarepaket, ja bitte!
    Kann man unter der Softwareausstattung wählen? Wohl nicht!

    Beim Discounter gibt’s PC billig, unbestritten. Aber nur beim Fachhändler erhält man einen individuell abgestimmten PC; und nur das wird günstig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *