Sun stellt UltraSPARC IV+ vor

Nächste Generation des mit Chip Multi-Threading Technologie (CMT) ausgestatteten Prozessors

Sun Microsystems hat im Rahmen des ‚Fall Processor Forums‘ in San Jose, Kalifornien, die nächste Generation seines mit Chip Multi-Threading Technologie (CMT) ausgestatteten UltraSPARC-Prozessors vorgestellt. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des aktuellen CMT Dual-Core-Designs.

Der von Texas Instruments in 90 Nanometer-Technik gefertigte UltraSparc IV+ bietet die doppelte Applikationsleistung im Vergleich zum aktuellen UltraSPARC IV und entspricht in vielen technologischen Aspekten bereits dem in 2006 erscheinenden Niagara-Chip. Er zeichnet sich insbesondere durch erweiterte Cachespeicher, Buffer und Prefetching-Faehigkeiten sowie einen verbesserten Sprungvorhersage-Mechanismus aus. Er besitzt ferner eine neue, dreistufige Cache-Hierarchie mit einem 2 Megabyte großen On-Chip Second Level Cache und einen mit 32 Megabyte bemessenen Off-Chip Third Level Cache.

Auf der Basis dieser Leistungsmerkmale verbunden mit einer Taktfrequenz von 1,8 GHz, doppelter Performance pro Thread sowie neuer RAS-Features biete der neue Chip die höchste Durchsatzrate aller bis dato gefertigten UltraSPARC-Prozessoren. Er ist binärkompatibel zu den Vorgängern.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Sun stellt UltraSPARC IV+ vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Oktober 2004 um 8:51 von Michael G.

    Für Privatanwender?
    Hört sich irgendwie gut an, die Leistung. Aber mich würde interessieren, ob ein solches Gerät auch für Privatanwender interessant sein könnte?

    M.G.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *