Peoplesoft rechnet mit Gewinnplus

150 neue Kunden in Q3 - Softwareumsätze steigen auf bis zu 165 Millionen Dollar

Das US-Softwareunternehmen Peoplesoft hat für das gerade abgelaufene dritte Quartal 2004 einen Nettogewinn zwischen 0,03 und 0,04 Dollar pro Aktie prognostiziert. Damit stellte Peoplesoft gegenüber dem Vorjahresquartal mit einem Nettogewinn von 0,02 Dollar eine leichte Gewinnsteigerung in Aussicht, die vor allem durch höhere Durchschnitts-Verkaufspreise und eine starke Performance in Nordamerika und Europa getragen wird. Der Gewinn ohne Sondereinflüsse wird 0,13 bis 0,14 Dollar pro Aktie betragen, nach 0,17 Dollar im Vorjahreszeitraum, berichtet das „Wall Street Journal“.

Der Quartalsumsatz bewegt sich laut Peoplesoft zwischen 680 Millionen und 695 Millionen Dollar gegenüber 624,1 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Bei den Lizenzumsätzen rechnet Peoplesoft mit 155 Millionen bis 165 Millionen Dollar (Q3 2003: 160 Millionen Dollar). Im dritten Quartal 2004 wurden mehr als 150 neue Kunden gewonnen, die rund 30 Prozent der gesamten Lizenzumsätze generierten. Der durchschnittliche Verkaufspreis stieg gegenüber dem Vorjahresquartal von 346.000 Dollar auf 454.000 Dollar.

Erst am vergangenen Freitag hatte sich das Unternehmen, das sich seit mehr als einem Jahr gegen eine feindliche Übernahme des Konkurrenten Oracle wehrt, von seinem CEO Craig Conway getrennt. Der Aufsichtsrat begründete die Entscheidung mit einem Verlust seines Vertrauens in die Fähigkeit Conways, die Firma weiterhin zu leiten. Conway war laut WSJ die treibende Kraft für den Widerstand Peoplesofts gegen die Oracle-Offerte. Zum Zeitpunkt der Entlassung Conways hatte CFO Kevin Parker für das dritte Quartal ein Überschreiten der 150-Millionen-Dollar-Grenze bei den Lizenzumsätzen in Aussicht gestellt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Peoplesoft rechnet mit Gewinnplus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *