Siebel mit neuer Lösung für Business Intelligence

Mike Lawrie stellt Weichen neu: BI gehört künftig neben CRM zum Kerngeschäft

Siebel hat auf der hauseigenen Anwenderkonferenz Siebel User Week in Los Angeles eine Reihe neuer abteilungsübergreifender Business Intelligence (BI)-Anwendungen vorgestellt. Unter dem Namen Siebel Enterprise Analytic Applications werden Kunden eine Reihe von vorgefertigten Lösungen für den Einsatz im Vertrieb, Marketing, Finanzwesen, Warenbeschaffung, Personalwesen, Logistikkette (Supply Chain) und Unternehmensführung geboten.

Die Lösungen stehen ab sofort zur Verfügung. Die Anwendungen können unabhängig voneinander installiert werden, lassen sich aber unternehmensweit einsetzen sowie mit anderen Anwendungen und Datenquellen wie SAP, Oracle, Peoplesoft sowie die firmeneigene Software von Siebel integrieren.

„BI ist für Unternehmen unverzichtbar geworden in ihrem Bestreben, Kunden den bestmöglichen Service, Produkte und Support zu bieten“, so Mike Lawrie, CEO von Siebel Systems. Man habe sich auf diese neuen Anforderungen eingestellt und bringe deshalb entsprechende BI-Lösungen auf den Markt, die in ihrer Funktionalität unabhängig von dem Kundenbeziehungsmanagement laufen.

Laut dem Marktforschungsinstitute IDC, soll der Markt für Kunden Analytic-Anwendungen bis 2008 auf 1,5 Milliarden Dollar anwachsen; der Markt für Business Analytic-Software sogar eine Größe von 18,9 Milliarden Dollar erreichen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siebel mit neuer Lösung für Business Intelligence

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *