Microsoft macht Axapta 3.0 billiger

Unternehmenssoftware sinkt um zwölf Prozent im Preis

Microsoft macht seine Unternehmenssoftware Microsoft Axapta 3.0 billiger. Die Kampagne läuft in der gesamten EMEA-Region und soll für Preisnachlässe von bis zu zwölf Prozent sorgen. Die Aktion läuft bis zum 1. Februar 2005.

Das Programm richtet sich an größere mittelständische Unternehmen und Tochterfirmen großer Konzerne, die auch international arbeiten und sich Wettbewerbsvorteile erschließen möchten. Im Rahmen der Kampagne hat Microsoft vier Standardmodule zusätzlich in das Basispaket von Microsoft Axapta integriert. Es umfasst ab sofort neben den klassischen Standardfunktionen ein Modul für das Finanzmanagement, ein Werkzeug für die Erstellung von Berichten und Masken, eine Entwicklungslösung (Runtime Var Layer) sowie die COM-Schnittstelle, mit der bis zu fünf Anwender gleichzeitig von externen Anwendungen wie Microsoft Word oder Microsoft Excel auf die Unternehmenslösung zugreifen können.

Damit sollen mittelständische Unternehmen direkt beim Einstieg in die Software mit allen Funktionen ausgestattet sein, um Informationen schnell für die Entscheidungsfindung zusammen zu tragen und aufzubereiten.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft macht Axapta 3.0 billiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *