Cognos übernimmt Frango

53,1 Millionen Dollar in bar für Finanzsoftware-Anbieter

Cognos hat die Übernahme von Frango, einem führenden Anbieter von Konsolidierungs- und Finanzberichterstattungslösungen mit Hauptsitz in Stockholm, abgeschlossen. Die Übernahme wurde als Bartransaktion mit einem Umfang von etwa 53,1 Millionen Dollar durchgeführt, teilte Cognos heute mit.

Mit der Übernahme will Cognos seine Führungsposition als Lösungsanbieter in den Bereichen Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) festigen. „Die Eingliederung von Frango erweitert unsere Fähigkeit, zentrale Prioritäten im Finanzbereich anzugehen, und verbessert unsere Vertriebskanäle in wichtigen globalen Märkten“, erklärte Rob Ashe, Präsident und CEO von Cognos. Frango, gegründet 1987, betreut heute mit Tochtergesellschaften in 16 Ländern über 1300 Unternehmenskunden und Organisationen.

Cognos hat über 22.000 Kunden in mehr als 135 Ländern. Cognos-Lösungen und -Dienstleistungen für Enterprise Business Intelligence sind auch von über 3.000 Partnern und Resellern in aller Welt erhältlich. Das Unternehmen ist laut eigenen Angaben Marktführer bei Lösungen im Bereich von Business Intelligence und Corporate Performance Management.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cognos übernimmt Frango

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *