Space2go: Mail Push-Dienst für Symbian-Handys

Unternehmen will Blackberry zurückdrängen

Space2go hat zum Generalangriff auf den Organizer Blackberry geblasen. Das Unternehmen hat einen Mail Push-Dienst für Symbian-Handys vorgestellt. Damit wird elektronische Post automatisch auf das Handy-Display weiter geleitet.

Die Funktion bewirkt, dass eingehende E-Mails automatisch auf dem Display erscheinen, ohne dass der Nutzer von sich aus aktiv werden muss. Die neue Software von Space2go soll dieses „easy email on the go“ in fast jedes Handy, Smartphone und PDA unter dem Betriebssystem Symbian bringen. Erklärtes Ziel sei es, „die Marktdominanz von RIM zu brechen und eine offene Lösung mit Symbian-Unterstützung als die führende Plattform für Email-Push zu etablieren“. Research in Motion (RIM) ist der Hersteller der Blackberrys.

Im letzten Jahr wurden rund 6,7 Millionen Symbian-Geräte unter anderem von Siemens, Nokia, SonyEricsson und Motorola ausgeliefert. Insgesamt sind heute über 18 Millionen Mobilfunkgeräte auf Symbian-Basis rund um den Globus im täglichen Einsatz.

„Für rund die Hälfte der 18 Millionen Symbian-Nutzer weltweit stellt Mail-Push eine wesentliche Erweiterung ihres Handys oder Smartphones dar, auf die sie schon lange gewartet haben“, ist sich Space2go-Geschäftsführer Christian Huthmacher sicher. Der Markterfolg von Blackberry zeige die immense Nachfrage nach Email-Push.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Space2go: Mail Push-Dienst für Symbian-Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *