JBoss wird Mitglied der Eclipse Foundation

Zwei Open Source Communities verbessern gemeinsam Integration von J2EE-Entwicklertools und Middleware

JBoss ist der Eclipse Foundation beigetreten, einer Organisation, die sich für die Implementierung einer universellen Plattform zur Integration von Entwicklungswerkzeugen einsetzt. JBoss wird mit Code zu dem „J2EE Standard Tools Project“ der Eclipse Foundation beitragen. Ziel sind enger integrierte Lösung für Open Source-Tools und -Middleware.

„Als Mitglied der Eclipse Foundation, einer der angesehensten und aktivsten Open Source-Organisationen, wollen wir Code liefern, der Entwicklern den Einsatz der JBoss-Produkte erleichtert“, begründete Bob Bickel, Vice President of Strategy and Corporate Development, JBoss, den Beitritt. „Unser erster wesentlicher Beitrag wird voraussichtlich ein Plug-in sein, das Entwicklern ein Java-basiertes, aspektorientiertes Framework für jede Programmierumgebung liefert.“

JBoss liefert die JBoss Integrated Development Environment (IDE), eine integrierte Open Source-Entwicklungsumgebung, die mit Eclipse eingesetzt wird. Viele Entwickler setzen JBoss-IDE und Eclipse für das Debugging, das Überwachen und Steuern der JBoss-Server nebst XDoclet sowie für Hilfe in der J2EE-Entwicklung von EJBs, Servlets und Web-Services ein.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu JBoss wird Mitglied der Eclipse Foundation

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *