ATI X800 Pro gegen Nvidia Geforce 6800GT im Preisduell

Für rund 400 Euro bekommt man gehobene Grafikkarten mit jeweils 256 MByte RAM von beiden Hauptakteuren dieses Marktsegments. Die Entscheidung zwischen ATI und Nvidia fällt aber wirklich schwer.

Wer eine leistungsstarke Grafikkarte sucht, deren Leistung auf Monate und Jahre hinaus ausreichen soll, steht vor der alten Frage: ATI oder Nvidia? Das ist deshalb eine Überraschung, weil ATI in der vorhergehenden Generation den Konkurrenten überholt hatte und bei geringeren Abmessungen und weniger Strombedarf (mit entsprechender Laufstärke) deutlich überlegen war. Doch der Vorsprung von vor einem Jahr ist dahin – wie ZDNet-Tests von Highend- und Mittelklasse-Modellen zeigen, liegen die Karten in etwa gleichauf beziehungsweise haben unterschiedliche Stärken.

Die in diesem Preisduell betrachteten Karten sind die jeweils zweitstärksten Modelle von ATI und Nvidia, ATIs X800 Pro und Nvidias Geforce 6800GT mit jeweils 256 MByte Speicher. Beide liegen in der Preisregion um 400 Euro. Eine offizielle Preisempfehlung gibt es nicht, denn beide Chips werden von verschiedenen Herstellern als Boards angeboten – und jeder Hersteller macht eine andere Preisempfehlung. Entsprechend wurde auch der variable Lieferumfang nicht berücksichtigt: Viele Hersteller legen bestimmte Spiele, Multimedia-Programme wie DVD-Player opder auch Verbindungskabel und Konverter bei. Dies kann die Kaufentscheidung wesentlich beeinflussen, wenn man ein bestimmtes Software-Produkt ohnehin erwerben möchte.

Wie der ausführliche Vergleichstest beider Karten zeigt, ist OpenGL die Stärke von Nvidia, während ATIs Grafikchipsatz bei DirectX-Spielen besser abschneidet. Außerdem bietet ATI ein besseres Kantenglättungsverfahren, was sich positiv auf die Darstellung etwa von Begrenzungslinien bei Rennspielen auswirkt. Es kann durchaus sinnvoll sein, die Grafikkarte nach bevorzugtem Spiel auszuwählen. Benchmarks liegen für die Spiele Aquamark 3, Codename Panzers Phase 1, Colin McRae Rally 5 Demo, Comanche 4, Doom 3, DTM Race Driver 2, F1 Challenge 99-02 RH 2004 und Unreal Tournament 2003 vor.

Neben den Benchmarks spielt für viele Anwender aber auch die Lautstärke eine Rolle. Hier hat sich Nvidia deutlich verbessert, erreicht aber noch längst nicht das Niveau der wirklich ruhigen ATI X800 Pro. Für den Aufbau eines leisen Systems ist eindeutig die ATI-Karte vorzuziehen. Dies bestätigt indirekt auch die niedrigere Leistungsaufnahme des mit dieser Karte bestückten Testsystems.

Preislich liegt die ATI-Karte X800 Pro über 21 Euro vorn. Sie kostet 397,70 Euro bei ayzer.de, während das billigste Angebot für eine Nvidia Geforce 6800GT mit 256 MByte RAM von amazon.de stammt und 419 Euro beträgt. Allerdings handelt es sich um Tagespreise, die sich schnell ändern können. Neben dem unterschiedlichen Lieferumfang sollte man auch Versandkosten und Verfügbarkeit beachten, um nicht vier Wochen auf eine Grafikkarte warten zu müssen, während die Preise weiter sinken.

Die genannten Preise wurden am 27. September 2004 mit Hilfe mehrerer Preissuchmaschinen ermittelt. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer, aber exklusive Versandkosten.

Sie haben einen noch günstigeren Preis gefunden? Teilen Sie ihn uns mit! Nutzen Sie dazu bitte das Feedback.

Preisduell Grafikkarten
Modell ATI Radeon X800 Pro Nvidia Geforce 6800 GT
Bild ATI Radeon X800 Pro Nvidia Geforce 6800GT
Chiptakt 475 MHz 350 MHZ
Speichertakt 450 MHz 500 MHz
Pixelpipeline 12 16
Vertexshader 6 6
Leistungsaufnahme Komplettsystem (Leerlauf) 137 Watt 158 Watt
Leistungsaufnahme Komplettsystem (unter Last) 200 Watt 225 Watt
Niedrigster gefundener Preis 397,70 Euro 419,00 Euro
Anbieter ayzer.de amazon.de
Hersteller Powercolor Leadtek
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu ATI X800 Pro gegen Nvidia Geforce 6800GT im Preisduell

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. September 2004 um 7:29 von Bernd

    ATI X800Pro vs. GeForce 6800GT
    Die derzeit günstigste Karte ist die Verto 6800GT von PNY. Die GPU kostet bei http://www.norskit.de nur 384,88 EUR.
    Einziger Haken: Zur Zeit kann fast keiner der Hardware-Reseller im Internet diese Karte liefern.

  • Am 28. September 2004 um 8:06 von Björn Krause

    Billigere Nvidia Geforce 6800 GT gefunden
    Bei funcomputer.de ist eine Geforce 6800 GT von Albatron für 399,99 € zu haben.
    Gefunden bei hardwareschotte.de am 28.09.2004.

  • Am 28. September 2004 um 19:59 von Nico

    Günstigere Preise
    ATI Radeon X800 PRO 256 MB DVI / TV-Out = EUR 387.90
    6800 GT Aopen Aeolus DV256 MB TV/DVI = EUR 415.90

    Bei
    MC Computer
    Lange Laube 15
    30159 Hannover
    Tel.: (0511) 9 68 90 -0
    Fax: (0511) 9 68 90 -11
    http://www.mc-marketing.com/

    • Am 2. April 2005 um 22:11 von VincentVega

      AW: Günstigere Preise
      Finger Weg von MC Marketing oder MC-Shop.
      Der Laden ist das allerletzte. Meine Erfahrung dazu:
      Ich habe online eine Grafikkarte bestellt, den Geldbetrag überwiesen, lediglich die Graka vor Ort abgeholt (wg. Ident.Nr., weicht diese nämlich auf der Rechnung von dem Artikel ab, besteht kein Umtausch- oder Rückgaberecht "Vorsicht!!!").

      Nach dem ich die Graka den üblichen Benchmarktests wie 3dmark und Aquamark unterzogen habe, stellte ich Bildfehler in der 3D-Darstellung fest. Nun begann der Leidensweg. Den Shop angeschrieben und gefragt ob sie die gleiche Graka auf Lager hätten und das Problem geschildert. Nein, hätten sie nicht. Darauf bat ich an, solange zu warten (wenn innerhalb von 1 Woche die gleiche Graka wieder auf Lager wäre). Da man mir kein Glauben schenkte, bat man mich die Graka zum Testen vorbeizubringen. Gesagt, getan. Am nächsten Tag teilte man mir mit, dass ich Recht gehabt hätte. Daraufhin sagte ich, dass ich gerne die Graka gegen eine gleichwertige Graka tauschen würde (darunter verstehe ich auch die Auszahlung der Differenz). Vor Ort (nachdem ich nun 3 Mal in diesem Shop war) die Überraschung.

      1) Man wollte mir die Differenz nicht auszahlen. Daraufhin wollte ich mir die gesamte Summe auszahlen lassen (Thema: Widerrufsrecht)

      2) Das Widerrufsrecht wurde nicht akzeptiert (was aber bestand). Folgende Ausreden folgten: Widerrufsrecht gelte nur beim Fernabsatzgesetz (Hallo???S.o., es handelt sich um Fernabsatzgesetz). 2.Ausrede: Vom Rechnungsdatum bis Reklamierung lägen mehr als 14 Tage (Hallo???Die Frist beginnt mit Empfang der Ware. Und seitdem sind gerade mal 9 Tage verstrichen). 3.Ausrede: Mein defekte Graka wäre nun auf den Preis der Graka gefallen, die ich bereit war zu nehmen. Somit würde keine Differenz bestehen. 4. Ausrede: Die andere Graka hätte das gleiche gekostet vor 9 Tagen wie die defekte Graka, die ich gekauft habe.

      3) Der Höhepunkt war der, als man mir dreist sagte, MC Marketing würde von Widerrufsrecht kein Gebrauch machen (Hallo???Für wen gilt das Widerrufsrecht???Für den Verbraucher oder für den Händler.Es wäre schließlich die Kulanz von MC Marketing mir sofort eine gleichwertige Graka anzubieten. Ansonsten könnte ich auch 4 Wochen warten, wenn sie die defekte Karte einschicken würden. Darauf meine Antwort, dass meine Kulanz wäre, bei denen mein Geld zu lassen in dem ich die Graka gegen eine andere Tausche. Ich bat darum mir schriftlich zu geben, dass man mir kein Widerrufsrecht einräumen würde. Dem kam der Shop vor Angst einer Klage nicht nach. Plötzlich wurde man nervös.

      Das Ergebnis: Nachdem ich mich mit zwei top geschulten Verkäufern in Wirtschaftsrecht unterhalten hatte kam die Chefin höchstpersönlich zu mir und forderte mich auf einen Rechtsanwalt einzuschalten. Und das für lausige EUR 15,-. Nun weiß ich auch, womit unsere Justiz den ganzen Tag beschäftigt ist und womit solche Leute ihr Geld verdienen. Nur traurig, wenn der Schaden bei PC-Teilen in die Hunderte geht. Bei diesem Laden werde ich jedenfalls nichts mehr kaufen. Vorsicht auch vor der Ausrede beim Umtausch die Verpackung wäre ja geöffnet worden. Wie zum Teufel soll man Ware testen ohne die Verpackung zu öffnen. 3 Mal war ich in dem Laden und jedesmal hat sich jemand in der kurzen Anwesenheit in dem Laden aufgeregt und wurde gefrustet nach Hause geschickt. Beim letzten Mal war ich es.

  • Am 30. September 2004 um 14:03 von Manfred Höller

    Preisangaben für Grafikkarten
    Ich habe mir selber auch die X800 pro gekauft bei der Firma NORDPC (www.nordpc.de)für momentan 389.79 euro.
    Die Gforce 6800 GT 256MB GDDR3 gibt es dort schon ab 399.81 euro.

  • Am 23. November 2004 um 17:22 von Fraggy

    Welche soll ich denn jetzt nehmen???
    Ich bin eigentlich dabei eine 6800GT von Gainward zu kaufen aber ich bin mir noch unschlüssig!!! helft mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *