Internet-Apotheke siegt vor Gericht

Niederländer dürfen Zuzahlung bei Kassenrezepten vollständig erlassen

Ausländische Versandapotheken dürfen die Zuzahlung bei Kassenrezepten vollständig erlassen – dies hat bereits vor einigen Tagen das Oberlandesgericht Hamm entschieden (AZ: 4 U 74/04). Damit hat Docmorris den Prozess gewonnen.

Laut dem Konkurrenten Apo.ag steht der Marktführer aber trotzdem als Verlierer da: Der niederländische Anbieter darf seinen deutschen Kunden die Zuzahlung bei Kassenrezepten erlassen und auf Privatrezepte eine Gutschrift gewähren.

Laut dem Richterspruch gilt die deutsche Preisbindung für Arzneimittel nicht grenzüberschreitend und somit auch bei Docmorris. Dort wird aber bislang nur die halbe Zuzahlung erstattet.

Auf Privatrezepte, für die es keine generelle Zuzahlung gibt, will Apo einen entsprechenden Bonus gutschreiben. Die Entlastung könne sich bei einem Chroniker mit Diabetikes, Asthma oder Multiple Sklerose auf mehrere hundert Euro pro Jahr addieren.

Bei Apo arbeiten Apotheken aus mehreren Ländern Europas zusammen, darunter auch einige aus Hamburg, Schlewswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Die zentrale Versandapotheke sitzt in Venlo, Niederlande.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Internet-Apotheke siegt vor Gericht

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. September 2004 um 11:33 von jan aspermann

    na endlich
    Endlich sperren sich die deutschen Gerichte nicht mehr für den europäischen Wettbewerb. Warum auch nicht in Polen tanken, in Holland Rezepte einlösen und in Deutschland Steuern zahlen.

  • Am 27. September 2004 um 20:37 von Klaus Mrkor

    Ist ja schön
    Ist ja schön,
    noch schöner wäre es wenn ich wüßte welche internetseite das ist.

    • Am 28. September 2004 um 8:33 von Elfor Mondlicht

      AW: Ist ja schön
      Veruche es mal mit:
      http://www.apo.ag

      Hoffe geholfen zu haben. ;-)

  • Am 28. September 2004 um 8:47 von Seloff

    5 Euro Rezeptgebühr
    Endlich ein Ansatz, die kumulative asoziale Rezeptgebühr zu kippen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *