Spams überfüllen E-Mail-Boxen

Spams überfüllen E-Mail-Boxen 85 Prozent der elektronischen Nachrichten sind unerwünscht

Der E-Mail-Verkehr ist im vergangenen Monat mit mehr als 85 Prozent von Spams dominiert worden. Zusätzlich waren rund sieben Prozent der E-Mails mit einem Virus infiziert. Zu diesen Ergebnissen kommt der E-Mail-Filter-Experte Email Systems, der die aktuellen Daten zum Virus- und Spamverhalten in E-Mails misst.

Laut den aktuellen Statistiken machten ungebetene Mails 85 Prozent aller E-Mails während des Monats August aus. Dem Bericht zufolge überschritten die verschickten Spams an sechs Tagen des vergangenen Monats die 90-Prozent Grenze. Nur 18 Prozent der E-Mails im August waren „legale“ E-Mails mit einem traurigen Tiefpunkt von nur sechs Prozent an einem Sonntag. Die durchschnittliche Prozentzahl an legitimen E-Mails lag im August bei 12,5 Prozent. Rund zwei Prozent der täglichen E-Mails waren mit einem Virus infiziert und insgesamt wurden im August rund sieben Prozent infizierte E-Mails verschickt.

Spitzenreiter beim Versenden von Spams bleiben die USA und England mit insgesamt 70 Prozent der gesamten unerwünschten E-Mails. Zusätzlich werden Spams auch von 25 weiteren Ländern wie Uruguay, Schweden, Saudi Arabien, Pakistan, Japan, Indien und Ungarn versendet.

„Wir haben ebenfalls beobachtet, dass sich Spams weiterentwickeln und die Anzahl an Pornographie und Glückspiel zunimmt. Die Zahlen zeigen warum Unternehmen Spam-Filtering im Interesse der Sicherheit und Produktivität ernst nehmen sollten“, sagte Neil Hammerton, Direktor von Email Systems.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Spams überfüllen E-Mail-Boxen

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. September 2004 um 19:32 von Fritz

    Na und? SPAVI putz mein Postfach
    Das hält mein Postfach sauber: http://www.spavi.de
    Besonders genial finde ich, dass SPAVI auch Links im Spam verfolgt und durch Analysieren der verlinkten Seiten den Spam erkennt – und das alles ohne Traffic zu meinem Computer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *