Indien steigt zum drittgrößten ITK-Markt der Welt auf

100-Millionen-Grenze bei Mobilfunkkunden im Jahr 2007 überschritten

Indien wird nach Angaben des Vorsitzenden der Vereinigung indischer Mobilfunkprovider (COAI), Dipid Modi, bereits im Jahr 2010 zum drittgrößten Telekom- und ITK-Markt der Welt aufsteigen. Laut Modi ist die Zahl der Mobilfunkkunden bereits jetzt auf 41 Millionen angewachsen und steigt pro Monat um weitere zwei Millionen Neukunden. Im Jahr 2002 lag die Wachstumsrate dagegen noch bei monatlich rund 300.000 neuen Mobilfunkusern. Für das Jahr 2007 wird nun in Indien das Erreichen der 100-Mio.-Grenze bei den Mobilfunkusern erwartet.

Wie der „DigiTimes“ berichtet, kann der eine Milliarden Menschen zählende Subkontinent auf 45 Millionen Festnetzkunden verweisen, was gerade einmal 4,5 Prozent der Gesamteinwohnerzahl entspricht. Die sehr niedrigen Penetrationsraten sowohl im Festnetz- als auch im Mobilfunkbereich könnten dann auch für eine neue Investitionswelle in der Branche sorgen.

Laut Telekomexperten verspricht die indische Industrie enorme Wachstumschancen. Im Gegensatz zu China, das vor allem dank nur zweier monopolartig agierender Betreiber als sichere Sache für Investoren galt, litt Indien lange Zeit unter einer Fragmentierung des Marktes. Nach dem Verschwinden einiger Anbieter gibt es nach Angaben von Marktexperten nun aber auch auf dem Subkontinent starke Player, die Investoren anlocken.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Indien steigt zum drittgrößten ITK-Markt der Welt auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *