Router für KMUs: 3Com fordert Cisco heraus

Sollen 30 bis 50 Prozent günstiger sein als die Produkte des Markführers

Mit neuen Routern will 3Com seinen großen Konkurrenten Cisco Systems herausfordern. Nach Angaben des Unternehmens sollen die Preise der neuen Komponenten 30 bis 50 Prozent unter denen entsprechender Cisco-Produkte liegen.

Zur Entwicklung seiner Enterprise-Router hat 3Com mit dem chinesischen Unternehmen „Huawei Technologies“ kooperiert. Zahlreiche Funktionen sollen bereits ohne Aufpreis mitgeliefert werden. So sei die neue 6000er-Serie mit zahlreichen Protokollen kompatibel und verfüge über Funktionen wie „Multiprotocol Label Switching“, „Stateful Packet Inspection“ sowie QoS- und VPN-Features. Der 6040 soll für 5990 Dollar verfügbar sein, der 6080 für 8390 Dollar. Die 6000er-Serie richtet dich vornehmlich an mittelständische und große Unternehmen.

Die neue 3000er-Serie wurde dagegen für kleine Unternehmen entwickelt, unterstützt verschiedene DSL-Standards und soll zwischen 595 und 795 Dollar kosten. Cisco, die mit den Serien 1800, 2800 und 3800 heute selbst neue Router präsentiert haben, zeigt sich von den neuen 3Com-Geräten unbeeindruckt. „Cisco hat vor all‘ seinen Konkurrenten einen gesunden Respekt. Aber kein Anbieter erreicht Ciscos Kombination aus fortgeschrittener Technologie, führenden Vertriebspartnern und Support-Dienstleitungen“, so ein Cisco-Sprecher.

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Router für KMUs: 3Com fordert Cisco heraus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *