Borland aktualisiert Life Cycle Management-Tools

Bessere Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Entscheidern soll ermöglicht werden

Borland, Hersteller von Entwicklungstools, will heute auf seiner „Borcon Customer Conference“ in San Francisco Updates seiner Versionsverwaltungstools „Caliber RM“ und Star Team“ vorstellen. Beide Produkte sollen in 90 Tagen einzeln oder als Teil einer Suite erhältlich sein.

Star Team 2005, das Änderungen am Code mitloggt, soll die Einbindung von offshore durchgeführten Programmierarbeiten verbessern. Caliber RM 2005, mit dem sich die Anforderungen eines Projekts definieren lassen, bietet künftig auch die Möglichkeit, einen Statusreport samt noch vorhandener Bugs zu erstellen.

Borland will mit den 2005er-Versionen die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Entscheidern vereinfachen. Auch die Integration mit Entwicklungswerkzeugen wie Modelling Tools soll verbessert worden sein.

Durch die Integrationsmöglichkeiten verschiedener Entwicklungstools versuche Borland, eine Plattform für einen strukturierten Entwicklungsprozess zur Verfügung zu stellen“, so Martin Frid-Nielsen, General Manager der Developer Services-Abteilung des Unternehmens. „Wir wollen die Entscheider mehr miteinbeziehen“, so der Manager.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Borland aktualisiert Life Cycle Management-Tools

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *