Microsoft und seine Anwendervereinigung kooperieren

"Kritischer aber fairen Dialog"

Microsoft und das Microsoft Business User Forum e.V. (mbuf) haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Das Microsoft Business User Forum repräsentiert Unternehmen, Behörden und Institutionen, die Lösungen von Microsoft einsetzen. Anlässlich der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung unterstrich Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH, die Bedeutung des Forums für einen intensiven Dialog mit professionellen Anwendern.

Das Microsoft Business User Forum e.V. (mbuf) wurde im Juli dieses Jahres als unabhängige Anwendervereinigung ins Leben gerufen. Es richtet sich an IT-Entscheider mit Budgetverantwortung – und setzt damit andere Schwerpunkte als bestehende User Groups und Communities, die sich meist auf technische Themen konzentrieren.

„Wir möchten im Austausch der Mitglieder untereinander sowie im kritischen aber fairen Dialog mit Microsoft für Softwarelösungen arbeiten, die unseren Geschäftsprozessen noch besser gerecht werden“, betonte Wolfgang Berchem, Vorstandssprecher des Forums. Dazu unterzeichneten Vertreter von Microsoft und dem Microsoft Business User Forum e.V. eine Kooperationsvereinbarung, die die geplante Zusammenarbeit umreißt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft und seine Anwendervereinigung kooperieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *