Sony bringt LCOS-Riesenfernseher

Gerät mit 70-Zoll-Schirm für "unter 10.000 Dollar"

Der japanische Elektronikriese Sony hat auf einer Haushaltsmesse in Indianapolis ein Riesenexemplar eines TV-Bildschirms vorgestellt. Das Gerät basiert auf LCOS (Liquid-Crystal-on-Silicon)-Technologie, misst stolze 70 Zoll (1,78 Meter) und soll zu Beginn nächsten Jahres in den USA über die Ladentische gehen. Der „Grand Wega TV“ soll einen Einzelhandelspreis von „unter 10.000 Dollar“ aufweisen, berichtet das „Wall Street Journal“.

Sony will mit dem Produktlaunch offensichtlich seinem kriselnden TV-Geschäft neue Impulse verleihen und am Highend-Markt einen starken Akzent setzen. Mit LCOS setzt das Unternehmen allerdings auf eine Technologie, die sich in der Massenproduktion als schwierig erwiesen hat. Erst kürzlich hat der Chipriese Intel den Release eines LCOS-Chips auf unbestimmte Zeit verschoben.

„Wir haben aber die Probleme gelöst“, versicherte Sony-Manager Makoto Kogure. Die LCOS-Technologie eignet sich vor allem für großformatige Fernseher. LCOS nützt das Prinzip der Rückprojektion und bietet eine sehr hohe, flimmerfreie Auflösung. Dadurch könnten TV-Geräte mit großen Bilddiagonalen flacher, leichter und auch kostengünstiger gemacht werden. LCOS-Displays unterstützen Auflösungen bis zu 1920 mal 1080 Pixel.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony bringt LCOS-Riesenfernseher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *