Halbleitermarkt wächst langsamer

Isuppli revidiert Prognosen leicht nach unten

Der Halbleiter-Markt wächst im zweiten Halbjahr langsamer, als erwartet. Die Analysten von iSuppli revidierten ihre Prognosen, rechnen aber für Ende 2005 wieder mit einem Anziehen der Einnahmen.

„Weil sich diese Abkühlung auf dem Markt vor allem im vierten Quartal auf die Umsätze auswirken wird, wird die zweite Hälfte 2004 weiterhin ein sehr starkes Wachstum von 10 Prozent zusätzlich zum unglaublichen Anstieg in den ersten sechs Monaten des Jahres aufweisen“, so die Marktforscher. Global sind die Einnahmen im ersten Halbjahr 2004 im Jahresvergleich um 31,4 Prozent angestiegen. Im zweiten Halbjahr lasse das Wachstum jedoch nach.

Aus diesem Grund hat das Unternehmen nun die Umsatzwachstumsprognose im Halbleiterbereich für 2005 auf einen einstelligen Betrag von 9,6 Prozent reduziert – bisher gingen die Analyten von 11,8 Prozent aus. Isuppli hat darüber hinaus das prognostizierte Halbleiter-Umsatzwachstum für 2004 von 24,4 Prozent auf 25,4 Prozent berichtigt.

Der Wachstumseinbruch in der Halbleiterindustrie sei auf die nachlassenden Chip-Preise sowie das Abkühlen des Elektronikgerätemarkts zurückzuführen. Das Umsatzwachstum auf dem Elektronikgerätemarkt wird sich 2005 laut Isuppli-Schätzungen auf 5,8 Prozent verlangsamen. 2004 betrug es noch 9,8 Prozent.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Halbleitermarkt wächst langsamer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *