Begehrt: Hotspots bei Tankstellen und Rasthöfen

Studie zum ungenützten WLAN-Marktpotenzial

Nach einer Studie des deutschen Funkspezialisten AIRNYX erwarten Experten einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach WLAN-Hotspots an Tankstellen und Rasthöfen. Immerhin 72,16 Prozent der Autofahrer und Besitzer WLAN-fähiger Endgeräte waren sich einig, dass Auto- und Rasthöfe zu den beliebtesten Plätzen für die WLAN-Nutzung zählen.

Auch Tankstellen rangieren in der Beliebtheitsskala deutlich vor Flughäfen oder Hotels. Immerhin 43,68 Prozent der befragten WLAN-Nutzer würden gerne ihren Tankstop häufiger für den drahtlosen Internet-Zugang nutzen. 62,74 Prozent kritisierten, dass die Verfügbarkeit oft nicht deutlich genug hervorgehoben wird und 30,40 Prozent beklagten, dass an vielen Lokationen die Preis- und Zahlungsmodelle verwirrend und zu kompliziert seien. Dennoch würden 38,33 Prozent bei ihrer Reiseplanung Orte mit WLAN-Zugang bevorzugen. Den Hauptnutzen von Hotspots sehen 75 Prozent im schnellen Abrufen und Versenden von E-Mails.

Die vorliegende Umfrage soll laut AIRNYX dazu beitragen, den stark fragmentierten WLAN-Markt konsequenter auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden auszurichten. Für die Studie wurden insgesamt 1.590 deutsche Autofahrer befragt. Laut AIRNYX lassen die Ergebnisse zum ersten Mal valide Rückschlüsse auf das WLAN-Marktpotenzial an den europäischen Rast- und Autohöfen sowie Tankstellen zu.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Begehrt: Hotspots bei Tankstellen und Rasthöfen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *