Weniger IT-Arbeitslose in den USA

Auch die Beschäftigtenzahlen sind zurückgegangen

Nach Angaben des Arbeitsministeriums sind in den USA im August 9000 neue Arbeitsplätze im Bereich IT-Systemdesign und damit zusammenhängender Dienstleistungen entstanden. Seit August 2003 sei die Zahl der in diesem Sektor Beschäftigten um 36.400 auf insgesamt 1,13 Millionen gestiegen.

Experten werten dies als Lebenszeichen einer Branche, in der in den letzten Jahren hunderttausende Arbeitsplätze verloren gegangen sind. Doch trotz zuletzt wieder besserer Aussichten ergeben die aktuellen Zahlen ein differenziertes Bild.

So sind die Arbeitslosenzahlen in diesem Sektor zwar gefallen, parallel dazu jedoch auch die Zahl der Beschäftigten. Dies deutet darauf hin, dass einige Arbeitssuchende aufgrund schlechter Aussichten die Branche gewechselt haben. Eine monatlich durchgeführte Studie hat jedoch ergeben, dass die Zuversicht unter den IT-Beschäftigten zuletzt wieder langsam zugenommen hat.

Doch nicht nur um Bereich Systemdesign sind Zuwächse zu verzeichnen. So seien letzten Monat auch im Management- und Consulting-Sektor 4000 neue Arbeitsplätze entstanden, was die Zahl der Beschäftigten auf 796.000 bringt. Die Arbeitslosenquote ist in den USA von 5,5 Prozent im Juli auf 5,4 Prozent im August zurückgegangen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Weniger IT-Arbeitslose in den USA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *