USB-Empfänger für digitalen Rundfunk

Neuer Standard für Digital-Radio-Mondiale

Der schwedische Anbieter für Audiokompressionstechnologie Coding Technologies hat nach eigenen Angaben den weltweit ersten USB-Empfänger für Digital-Radio-Mondiale entwickelt. Digital-Radio-Mondiale ist der neue Standard für digitalen Rundfunk im Lang-, Mittel- und Kurzwellenband.

Der Empfänger mit der Bezeichnung „Digital-World-Traveller“ wird an den USB-Port eines PCs oder Notebooks angeschlossen. Durch die mitgelieferte Software kann das Gerät Digital-Radio-Mondial, UKW und AM-Rundfunkprogramme empfangen. Präsentiert wird der neue Empfänger in Amsterdam auf der International Broadcasting Convention (IBC) vom 10. bis 14. September.

Der Traveller ermöglicht laut Coding Technologies den Empfang von Programmen im Digital-Radio-Mondiale-Standard ohne zusätzliches Netzgerät und ohne Batterien. Energie bezieht das Gerät direkt über einen Notebook-Rechner oder Standard-PC. Gedacht ist das Produkt für Geschäfts- oder Urlaubsreisende, die jederzeit aktuelle Nachrichten von zu Hause und aus aller Welt in klarer Übertragungsqualität genießen möchten.

Die mitgelieferte Digital-World-Traveller-Software unterstützt die Decodierung aller Betriebsarten und ist kompatibel mit Windows 2000 und XP. Der Traveller ist ab 14. September verfügbar und wird für 199 Euro über den Ladentisch gehen. Neben dem Empfänger und der Digital-Traveller-Radio-Software sind ein USB-Kabel und eine Wurfantenne im Lieferumfang enthalten.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu USB-Empfänger für digitalen Rundfunk

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. September 2004 um 22:29 von Troll von der Konkurrenz

    Funktioniert das unter Linux?
    Solange das Teil nicht unter Linux funktioniert, ist es nichts wert. Führt endlich ein USB-Profil für digitalen Rundfunk ein.

    • Am 2. September 2004 um 23:40 von Trolljäger von der Konkurrenz

      AW: Funktioniert das unter Linux?
      Antwortet ihm nicht, er ist ein extrem gefährlicher Troll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *