Drucker-Kartuschen von HP heißen künftig „Vivera“

Differenzierung von Billiganbietern

Hewlett-Packard hat im Rahmen seiner am Freitag in den USA präsentierten Consumer-Produktreihe eine neue Marke für Tinten-Kartuschen und andere Verbrauchsmaterialien eingeführt: „Vivera“. Das Unternehmen will sich damit von billigeren Anbietern in diesem Bereich differenzieren.

Aus der Sicht von HP ist dieser Schritt von höchster Priorität, da mit Verbrauchsmaterialien für die weit verbreiteten Drucker der Löwenanteil des Gewinns erwirtschaftet wird. Nachfüllprodukte und Billiganbieter machen HP in diesem Segment jedoch zu schaffen.

„Es macht durchaus Sinn“, bewertet NPD Group-Analyst Stephen Baker die Einführung der neuen Marke. Es werde jedoch nicht einfach sein, Verbraucher davon zu überzeugen, dass es bei Tinten-Kartuschen wirklich Unterschiede gibt. Dem Unternehmen zufolge sollen sich mit den neuen Kartuschen qualitativ hochwertige Ausdrucke erstellen lassen, die „Generationen“ überstehen.

Themenseiten: Hardware, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Drucker-Kartuschen von HP heißen künftig „Vivera“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *