Ebay.de kurzzeitig entführt

Nutzerdaten waren laut dem Auktionshaus nicht gefährdet

Wer zwischen Freitag Nacht und Samstag Mittag Waren auf Ebay.de kaufen oder verkaufen wollte, schaute in die Röhre: Wie das Auktionshaus mitteilte, war die Site für einen Teil der Nutzer nicht erreichbar. „Denic, die zentrale Registrierungsstelle für alle Domains mit .DE, hat vor kurzem eine nicht berechtigte Anfrage erhalten, die Domain www.ebay.de auf einen anderen Inhaber zu übertragen und die Website auf einen anderen Server umzuleiten“, begründete das Auktionshaus den Ausfall.

Die Domain sei ohne Zustimmung auf einen anderen Inhaber übetragen worden. Das System selbst sei zu keiner Zeit beeinträchtigt gewesen, „Nutzer-Daten waren nicht gefährdet“, so Ebay. Derzeit würden die Hintergründe der unberechtigten Domain-Übertragung untersucht.

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, ist nach wie vor unklar. Normalerweise muss bei einem Eignerwechsel der bisherige Inhaber dem Umzug zustimmen. Laut einem Bericht von „Spiegel Online“ war ein Niedersachse für wenige Stunden bei Denic als Domaineigner von Ebay.de eingetragen. Dieser soll aber mit dem Vorfall nichts zu tun gehabt haben.

Auf eine Beschwerde von Ebay hin ist die Domain wieder an den eigentlichen Inhaber, die EBay International AG mit Sitz im schweizerischen Bern, übergeben worden. Das Denic-Update datiert vom Samstag.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich vor zwei Jahren mit der Domain Apple.de. Allerdings gestanden die Eigner damals ein, selbst für die Entführung verantwortlich gewesen zu sein: Aufgrund eines Apple internen organisatorischen Problems sei die Domain Apple.de freigegeben worden, so das Unternehmen damals. Kurz darauf hatte ein Privatmann die Adresse reserviert, allerdings zeitgleich eine Rückgabe an Apple angekündigt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Ebay.de kurzzeitig entführt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *