Neue Erweiterung der BEA Weblogic-Produktfamilie

Platform ISV Edition soll Softwareherstellern die Tür zu SOA öffnen

BEA hat die neue BEA Weblogic Platform ISV Edition frei gegeben. Sie wird zusammen mit Standardsoftware-Produkten von Partnern ausgeliefert. Das Produkt zielt auf unabhängige Softwarehersteller (Independent Software Vendors, ISV), die an BEAs Partnerprogramm teilnehmen, und soll diesen helfen, Initiativen im Bereich Service-Orientierte Architekturen (SOA) schneller auf den Weg zu bringen.

Die Platform ISV Edition ist eine auf Standards basierende, integrierte Applikationsplattform-Suite (APS), die über einen mehrstufigen Ansatz die Bereitstellung Service-Orientierter Architekturen ermöglicht. Sie besteht aus folgenden Komponenten:

  • BEA Weblogic Server;
  • eine abgestimmte Version von Weblogic Integration;
  • eine abgestimmte Version von Weblogic Portal;
  • Weblogic Workshop;
  • Weblogic Jrockit.

„Wir wollen unsere Partnerbasis noch weiter ausbauen und mit unseren ISVs zusammenarbeiten, damit Unternehmen heute schon SOA-fähige Produkte einsetzen können“, sagte Bobby Napiltonia, Vice President und General Manager Worldwide Channels and Alliances bei BEA. „Mit BEA WebLogic Platform ISV Edition setzen wir einen neuen Standard für unsere weltweiten ISV-Partner.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Erweiterung der BEA Weblogic-Produktfamilie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *