Websense stellt Security Labs vor

Netzwerke gegen Viren, Würmer, Spyware und Phishing-Attacken impfen

Websense hat mit Security Labs eine neue Lösung präsentiert, mit der Unternehmen ihre Netzwerke vor Gefahren aus dem Web schützen können. Dabei überwacht Websense Security Labs Unternehmensnetze und untersucht fremde Websites, Applikationen und Protokolle, ob sie mit Malicious Mobile Code (MMC), Trojanern, Viren, Würmern, Spyware, Phishing-Attacken oder anderen potenziellen Schädlingen infiziert sind.

Um neue Gefahren rechtzeitig zu erkennen, behält Websense Security Labs pro Tag 24 Millionen Websites im Auge und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. „Die Sicherheitslage ändert sich im Internet täglich“, sagt Michael Kretschmer, Regional Director Central Europe bei Websense. „Angesichts zunehmender Attacken aus dem Web sehen wir es als unsere Pflicht, die Öffentlichkeit zu warnen und ihr Lösungen zu bieten. Mit Websense Security Labs machen wir genau das.“

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Websense stellt Security Labs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *