Ask Jeeves beginnt Auslands-Expansion

Dienst startet in Japan

Die populäre US-Suchmaschine Ask Jeeves wird künftig auch in Japan aktiv sein. Das Unternehmen hat ein Abkommen mit dem japanischen Softwareunternehmen Transcosmos geschlossen und wird noch in dieser Woche mit einer Beta-Version seiner Website in dem asiatischen Land starten. Es ist die erste Auslands-Expansion der US-Suchmaschine seit dem Jahr 2000.

Ask Jeeves, ursprünglich für Kinder gedacht, wurde vor acht Jahren entwickelt und ist auf Suchanfragen in natürlicher Sprache spezialisiert. User können hier direkte Fragen mit Fragewörtern wie „where …“, „who …“, „what …“ eingeben. Nach User-Zahlen gerechnet ist Ask Jeeves in den USA die fünftgrößte Online-Suchmaschine.

Mit ihrer Beteiligung in Japan setzen die US-Amerikaner zum ersten Mal seit vier Jahren einen Fuß ins Ausland. An dem Joint-Venture werden Ask Jeeves und Transcosmos jeweils 50 Prozent halten. Eine Beta-Version der japanischen-Site wird bereits getestet, die offizielle Markteinführung soll zu Beginn des kommenden Jahres stattfinden. Der Markteintritt Ask Jeeves‘ in Japan dürfte den Wettbewerb anheizen. Derzeit dominiert im Land der aufgehenden Sonne „Yahoo Japan“, ein Joint Venture von Yahoo und dem Internet-Investor Softbank. Auch Google ist mit einer japanischen Site auf dem Markt aktiv.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ask Jeeves beginnt Auslands-Expansion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *