Antivir Exchange Server 4.0 vorgestellt

Optimierte Spam-Erkennung und verbesserte Skalierbarkeit

H+BEDV Datentechnik stellt mit Antivir Exchange Server 2000/2003 4.0 eine neue Version seiner Sicherheitslösung mit Inhalts-, Spamfilter und Virenschutz für Microsoft Exchange Server-Umgebungen vor. Neben Detailverbesserungen soll Version 4.0 eine optimierte Spam-Erkennung, eine verbesserte Skalierbarkeit und erweiterte Statistik- und Downloadingfunktionalität bieten.

Das Produkt wird nach Angaben der Herstellers zentral administriert und erlaube ein systemweites Monitoring. Das automatische Updating sorge für eine stets aktuelle Sicherheitsumgebung. Die neueste Version biete eine verbesserte Spam-Filterung unter Einbeziehung der Charset-Header-Prüfung und die Definition neuer Spam-Filter-Jobs. Die verbesserte Adresslistenfunktion mache es leichter, bestimmte Versender oder Empfänger von E-Mails zu sperren und damit die Flut unerwünschter E-Mails einzudämmen.

Durch eine erweiterte Skalierbarkeit lasse sich Antivir Exchange Server 2000/2003 leichter an unternehmens- oder netzwerkspezifische Anforderungen und Gegebenheiten anpassen. Die Aktualisierbarkeit des Systems selbst wurde durch die Möglichkeit, Updates jetzt über Shares zu kaskadieren, erheblich verbessert. Ebenfalls überarbeitet und erweitert wurden nach Angaben des Herstellers die Statistik-Reporte über die insgesamt verarbeiteten Mails.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Antivir Exchange Server 4.0 vorgestellt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *