Chipdesigner ARM übernimmt Konkurrenten Artisan

Deal hat Gesamtvolumen von 913 Millionen Dollar

Der britische Chipdesigner ARM Holdings hat den US-Konkurrenten Artisan übernommen. Wie beide Unternehmen heute mitteilten, erhält jeder Artisan-Aktionär pro Aktie 9,6 Dollar in bar und 4,41 ARM-Aktien. Dadurch summiert sich der Wert des Deals auf rund 913 Millionen Dollar. Die Transaktion soll im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

„Das zusammengeschlossene Unternehmen wird durch ein breiteres Produktportfolio mehr Kunden erreichen und der gemeinsamen Kundenbasis bessere Angebote bieten können“, sagte Robin Saxby, Präsident von ARM. Innerhalb der kommenden zwölf Monate rechnet das britische Unternehmen aber neben den mit der Übernahme verbundenen Kosten nicht mit Einflüssen auf das Ergebnis.

Artisan hatte im vergangenen Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von 68,5 Millionen Dollar und einen Gewinn von 7,3 Millionen Dollar erwirtschaftet. ARM konnte im abgelaufenen zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs beim Umsatz um rund 18 Prozent auf 55,6 Millionen Euro und beim Vorsteuerergebnis um knapp 58 Prozent auf 15,7 Millionen Euro zulegen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chipdesigner ARM übernimmt Konkurrenten Artisan

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *