Veritas stellt Storage Replicator 3.0 vor

Datenreplikation überall und jederzeit

Veritas bietet mit Storage Replicator 3.0 Schutz von Daten in Niederlassungen mit Remote-Anbindung. Die Software repliziert Daten über eine IP-Verbindung entweder in Echtzeit oder zu festgelegten Zeiten. Auf diese Weise sollen sich die Daten ohne Beeinträchtigung des laufenden Betriebs an einem zentralen Standort sichern und aufbewahren lassen. In den Außenstellen wird für die Datensicherung weder IT-Personal noch zusätzliche Storage-Hardware benötigt, so dass deutliche Kosteneinsparungen erzielbar sind.

Die Version 3.0 ist mit einer neuen Nutzeroberfläche ausgestattet und biete eine höhere Skalierbarkeit und Redundanz. Storage Replicator ist Bestandteil des Utility Computing-Modells, das unter anderem auf Hochverfügbarkeit für Daten und Applikationen abzielt.

Die Software repliziert asynchron, das heißt es werden nur die Veränderungen an den Daten von der Niederlassung an die Zentrale übertragen und dort gesichert. Um Bandbreite zu sparen, erhält jeder Replikationsvorgang seine individuelle Bandbreite zugeordnet. Auf diese Weise werde die Verfügbarkeit der Datenleitung für den normalen Geschäftsbetrieb sichergestellt. Storage Replicator ist ab sofort zu einem Preis ab 2032 Euro pro Serverlizenz verfügbar.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Veritas stellt Storage Replicator 3.0 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *