Panne bei Google-Börsenstart

Bericht: Aktien des Suchdienstes werden nur kurz an der Börse gehandelt – Verwirrung um Ausgabepreis

Die Erstnotiz der Google-Aktie war mit einer Panne verbunden: Das Papier wurde an der Nasdaq kurzzeitig mit 135,90 Dollar angegeben, berichtete „Spiegel Online“. Dann aber sei der Wert auf 100 Dollar korrigiert worden. Kurz darauf gab der Kurs bis auf 97,40 Dollar nach. Damit übertraf der erste Kurs dennoch die Erwartungen der Aktionäre.

Wie das Online-Magazin weiter berichtet, waren nach Angaben der Nasdaq aus bisher ungeklärten Gründen bereits zwei Verkäufe getätigt worden, dadurch kam zunächst ein sehr hoher Preis zustande. Die interne Aufsicht der Nasdaq stoppte den Handel dann wieder. Die Google-Aktie sei somit erst um 17.55 Uhr erstmals auf der Kursliste der Nasdaq erschien.

Der Ausgabepreis für eine Google-Aktie war in letzter Minute auf 85 Dollar festgelegt worden. Der Internet-Suchmaschinenbetreiber hatte sich mit den Investmentbanken in der Nacht zum Donnerstag auf diesen Preis geeinigt. Damit liegt er am unteren Ende der Spanne von 85 bis 95 Dollar. Ursprünglich hatte Google 108 bis 135 Dollar anvisiert. Wegen der schwachen Nachfrage musste das Unternehmen zudem die Zahl der Aktien von 25,74 Millionen auf 19,64 Millionen reduzieren.

Der Gesamtwert der 271,2 Millionen Aktien des Unternehmens liegt bei einem Preis von 85 Dollar je Aktie bei rund 23 Milliarden Dollar gegenüber rund 36 Milliarden Dollar bei dem bisher erwarteten Höchstpreis von 135 Dollar je Aktie. Analysten hatten mit einer Absenkung der Preisspanne gerechnet, da sich eine geringe Nachfrage nach den Anteilsscheinen bereits im Vorfeld der Emission abgezeichnet hatte.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panne bei Google-Börsenstart

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *