McAfee übernimmt Foundstone

Verbesserte Sicherheitslösungen angestrebt

Der Sicherheitsspezialist McAfee hat die Übernahme des nicht börsennotierten Unternehmens Foundstone bekannt gegeben. Die Übernahme wird McAfee 86 Millionen Dollar kosten. Gemeinsam wollen die beiden Hersteller eine umfassende Sicherheitslösung für IT-Infrastrukturen auf den Markt bringen. Sowohl für Organisationen als auch für Regierungsbehörden soll ein dynamisches Risiko-Management ermöglicht werden.

Das 1999 gegründete Sicherheitsunternehmen Foundstone entwickelt Firmensoftware sowie verschiedene Anwendungen zum Schutz vor Angriffen und Bedrohungen. Auch Beratungs-Services und Ausbildungen für Organisationen werden angeboten. Im den vergangenen fünf Jahren konnte Foundstone einen beachtlichen Kundenstock aufbauen. Über 400 große Firmen, darunter Motorola, AT&T und McKesson, setzen auf Foundstone-Software.

„Leiter für Informationssicherheit benötigen einen umfassenden Überblick über bestehende Risiken“, erklärte George Samenuk, Präsident und CEO von McAfee. „Und auch Angestellte müssen verstehen, wie sich derartige Gefahren auswirken. Foundstone ermöglicht beides“, führte Samenuk weiter aus. McAfees Service-Team wird durch umfassende Fachkenntnisse und weitreichende Erfahrungen der Foundstone Service-Organisation erweitert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu McAfee übernimmt Foundstone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *