CA gibt Quellcode von Ingres frei

Open Source Community beteiligt sich an Datenbankentwicklung

Computer Associates (CA) hat Ingres r3 im Rahmen der CA Trusted Open Source License (CATOSL) zur Verfügung gestellt. Ingres r3 ist ein relationales Datenbank-Managementsystem. Die Open Source Community kann den Quellcode testen, Änderungsvorschläge erarbeiten und diese übermitteln, damit sie in der für den 30. September 2004 geplanten Version berücksichtigt werden können. Optional bietet CA Support für Ingres r3 an. Die Datenbank wird unter Windows, UNIX und Open VMS verfügbar sein.

Ingres r3 steht für Entwickler und Open-Source-Interessierte unter http://ca.com/opensource zum Download bereit. Die Website liefert darüber hinaus technische Informationen und Hintergrundmaterial zu Ingres und weiteren Open-Source-Proje kten von CA. Entwickler können unter dieser Adresse Änderungsvorschläge für das Projekt vorlegen.

Ingres lässt sich mit anderen Applikationen und Daten in heterogenen Umgebungen integrieren. Da Linux immer häufiger in der Unternehmens-IT eingesetzt wird, kann dies beispielsweise bei Unternehmensfusionen oder -übernahmen von besonderer Bedeutung sein. Wegen der einfachen Integrationsmöglichkeit lassen sich Entwicklungstools für Applikationen mit einbinden.

Dank Anbindung an Industriestandards, die es Entwicklern ermöglichen, mit einem J2EE System, einer .NET-Umgebung oder beidem gemeinsam zu arbeiten, eigne sich Ingres besonders für Embedded Applications. „Viele unserer Kunden, die auf die Ingres-Technologie gesetzt haben, können nun von der Open Source Community sowie CAs eigener Forschungs- und Entwicklung sabteilung profitieren“, so Georg Lauer, Leiter CA Technology Services bei Computer Associates in Darmstadt. „Mit der Öffnung von Ingres verfolgt CA konsequent seine Vision, dem Open-Source-Vorbild gerecht zu werden, um die Interessen unserer Kunden zu unterstützen.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CA gibt Quellcode von Ingres frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *