Studie: Web Services senken Kosten

Marktforschungsunternehmen Soreon hat die Wirtschaftlichkeit von Web Services unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Ein RoI von 194 Prozent ist möglich.

In der Studie „Kosten senken mit Web Services“ hat das Marktforschungsunternehmen Soreon Research die Wirtschaftlichkeit von Web Services unter die Lupe genommen. In allen dabei untersuchten Integrationsprojekten wurden die Investitionskosten für Web Services nach spätestens zwei Jahren hereingeholt. Das Ergebnis: Der größte Nutzen von Web Services liegt in der Rationalisierung von Geschäftsprozessen innerhalb des Unternehmens und im Kontakt mit Partnern. Teilweise können Unternehmen auch zusätzliche Umsätze durch einen verbesserten Service für ihre Kunden erzielen.

Die Analyse einer Reihe von Integrationsprojekten ergab, dass Web Services im Durchschnitt innerhalb von ein bis zwei Jahren ihre Investitionskosten wieder einspielen. Der Return on Investment (RoI) liegt zwischen 62 und 194 Prozent. Besonders positive Ergebnisse zeigen Web Service-Projekte zur Automatisierung interner Prozesse.

Die Anbindung des Vertriebs bei einem Finanzdienstleister über ein Web Services-Portal liegt zum Beispiel bei einem RoI von 194 Prozent. Die Integration der 25 wichtigsten Kunden eines KFZ-Teilehändlers zur Automatisierung des Bestellvorgangs bringt immerhin einen positiven Ertrag von 182 Prozent. Die Automatisierung von Call-Center-Funktionen bei einem Direktversicherer kann einen RoI von 149 Prozent verzeichnen.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, IT-Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Web Services senken Kosten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *