Borland präsentiert JBuilder 2005

Verbessert die Java-Entwicklung

Borland hat JBuilder 2005, die neueste Version seiner Java-Entwicklungsumgebung, auf den Markt gebracht. Er soll die Java-Entwicklung vereinfachen und die Performance von Java-Applikationen verbessern. JBuilder 2005 ist die neueste Version von Borlands plattformübergreifender Entwicklungsumgebung (IDE) für Java. Die IDE ist integrierter Bestandteil des Borland Application Lifecycle Management (ALM).

Im Einzelnen umfasst JBuilder 2005 folgende Neuerungen:

  • Integriertes Performance-Management
  • Unterstützung von JavaServer Faces (JSF) und Web Applikationen
  • Unterstützung der aktuellen Java-Standards, insbesondere von JDK 5.0 und J2EE 1.4
  • Neue Features für die Verbesserung der Software-Qualität und Sicherheit
  • Erweiterte Verbindungen mit den ALM-Lösungen von Borland

JBuilder 2005 gibt es ab September in den Editionen Enterprise, Developer und Foundation. Letztere ist kostenlos und imm Umfang reduziert, aber voll funktionsfähig.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Borland präsentiert JBuilder 2005

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *