HP-Linux-Lösungen auch für Thin Clients

EAL-Zertifizierung für Proliant und Integrity Server

HP hat neue Linux-Lösungen für die Integrity Server-Familie vorgestellt und bietet ab sofort auch die Altiris Deployment Solution – eine Verwaltungssoftware für den Remote Einsatz und die Aktualisierung von HP Thin Clients unter Linux an. Damit ermöglicht HP mit diesem Software-Paket von Altiris die Verwaltung aller Netzwerk Clients – also PCs, Notebooks, Workstations und Thin Clients. Zur Unterstützung unabhängiger Softwareanbieter, die Software für Sun Solaris entwickeln, hat HP außerdem ein Sun Solaris ISV Migration Programm ins Leben gerufen.

Außerdem durchlaufen derzeit verschiedene Server und Workstations von HP den Common Criteria Certification-Prozess für EAL 3+ CAPP (Evaluation Assurance Level with Controlled Access Protection Profile), da insbesondere staatliche Stellen Wert auf dieses Zertifikat legen. Nach der Zertifizierung im Herbst 2004 wird HP der erste Anbieter mit EAL 3-Zertifizierung für Intel Itanium-basierte Systeme und gleichzeitig zwei Zertifizierungen für drei verschiedene Prozessor-Architekturen sein. Zu den Systemen, die von der ATSEC Information Security Corporation zertifiziert werden, gehören Intel Xeon- und AMD Opteron-basierte HP ProLiant Server sowie Itanium-basierte HP Integrity Server unter Red Hat Enterprise Linux 3.0 Update 3 und Suse SLES 8 Service Pack 3.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP-Linux-Lösungen auch für Thin Clients

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *